Start Aktuelles Bescherung mit dem Felix-Weihnachtsmann

Bescherung mit dem Felix-Weihnachtsmann

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 40 Sekunden
1
TEILEN
Der Felix-Weihnachtsmann (Gunter Opitz) begrüßte am Samstag zahlreiche Kinder in der Spielwarenabteilung der Galeria Kaufhof. Per Glücksrad wurde ermittelt, welches Geschenk mit nach Hause genommen werden dürfte. (Foto: B. Glumm)
Der Felix-Weihnachtsmann (Gunter Opitz) begrüßte am Samstag zahlreiche Kinder in der Spielwarenabteilung der Galeria Kaufhof. Per Glücksrad wurde ermittelt, welches Geschenk mit nach Hause genommen werden dürfte. (Foto: B. Glumm)
Stadtwerke Solingen

SOLINGEN (bgl) – Anders als andere Zeitgenossen, die in diesen Tagen den echten Weihnachtsmann „vertreten“, bringt Gunter „Felix“ Opitz von Hause aus ein Merkmal mit, das ihn zum Nikolaus fast schon prädestiniert: der weiße Rauschebart. Am Samstag zog Opitz in der Galeria Kaufhof den roten Weihnachtsmantel an und setzte die Nikolausmütze auf, um zum Jahresabschluss noch einmal für unzählige funkelnde Kinderaugen zu sorgen. „Man trat an mich heran mit der Frage, ob wir nicht zu Weihnachten noch einmal etwas machen könnten. Zuerst habe ich überlegt, in der Halle an der Lüneschloßstraße einen Kinder-Weihnachtsmarkt zu organisieren“, erklärte „Felix“ Opitz. Von der Idee nahmen die Macher des Felix Kids-Club jedoch schnell wieder Abstand. Denn längst laufen die Arbeiten auf Hochtouren, in den Räumen an der Goerdelerstraße im kommenden Jahr ein neues Domizil zu beziehen (das SolingenMagazin berichtete).

Keine Nieten und keine Verlierer: Ein Geschenk für jedes Kind

„Also habe ich den Kaufhof gefragt, ob wir dort nicht wieder eine Aktion machen könnten“, so Opitz weiter. Gesagt, getan. Am Samstagnachmittag war es soweit. In der Spielwarenabteilung lud der Felix-Weihnachtsmann gemeinsam mit „Weihnachtsfrau“ Sybilla Opitz zum Glücksrad ein. Verlierer gab es selbstverständlich keine. „Die Nieten haben wir mit Lollis ersetzt und man darf dann noch einmal drehen“, freute sich Gunter Opitz. Über 150 verschiedene Preise konnten die zahlreichen Kinder am Samstag mit nach Hause nehmen. Darunter Geschenketüten, aber auch Gutscheine im Gegenwert von bis zu 20 Euro. Entsprechend lang war die Schlange der Kinder, die sich noch vor Heilig Abend eine Überraschung sichern wollten.

Etwas Geduld mussten die Kinder am Samstag schon mitbringen, denn die Arteschlange war zwischenzeitlich außerordentlich lang. (Foto: B. Glumm)
Etwas Geduld mussten die Kinder am Samstag schon mitbringen, denn die Warteschlange am Glückrad war zwischenzeitlich außerordentlich lang. (Foto: B. Glumm)

Rund 350 Kinder drehten am Samstag am Glücksrad

Unterstützt wurde die Aktion vom Kaufhof, von den Vereinen „Eddy hilft gegen Kinderarmut“ und „Flaschenkinder Iserlohn“, von den Solinger Wirtschaftsjunioren, Haarmoden Dahmann, dem Eiscafé Venezia, der Gastom Fischerstube und dem Mikrom Wasserbetten. Nach drei Stunden waren alle Geschenke verlost, der Felix-Weihnachtsmann brauchte nichts mit nach Hause zu nehmen. Aber auch kein Kind ging mit leeren Händen. „Wir haben hier zwischen 300 und 350 Kindern gezählt, das ist schon ein enormer Zuspruch. Und davon waren bestimmt 40 Prozent Kinder, die wir in unserem Kids-Club noch nicht gesehen haben“, freute sich Gunter „Felix“ Opitz über eine gelungene Weihnachtsaktion und ein doch noch glücklich ausklingendes Jahr 2016.

www.felixkidsclub.de

Film vom 6. Dezember 2016:

1 KOMMENTAR

  1. Bin jetzt etwas zu müde und möchte noch einen schönen Abend mit Sybilla meiner „Weihnachtsfrau“ verbringen,
    Deshalb nur als kurzen Kommentar:
    DANKE dem Macher des Solingen Magazin’s
    und DANKE die bei der Weihnachts-Aktion mitgeholfen haben,
    sagt der FELIX Kids-Club und
    Gunter Felix und Sybilla.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here