Start Aktuelles David Czupryn gewinnt Publikumspreis der Bergischen Kunstausstellung

David Czupryn gewinnt Publikumspreis der Bergischen Kunstausstellung

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 44 Sekunden
0
TEILEN
Der 33-jährige Künstler David Czupryn gewann den Publikumspreis der 70. Bergischen Kunstausstellung. Den Internationalen Bergischen Kunstpreis sahnte er Anfang September ebenfalls ab. (Foto: B. Glumm)
Der 33-jährige Künstler David Czupryn gewann den Publikumspreis der 70. Bergischen Kunstausstellung. Den Internationalen Bergischen Kunstpreis sahnte er Anfang September ebenfalls ab. (Foto: B. Glumm)
Anzeige Anzeige

SOLINGEN (bgl) – Sichtlich mit einem Kloß im Hals hatte am Donnerstagabend David Czupryn in einem prall gefüllten Meistermannsaal im Kunstmuseum zu kämpfen. Dabei müsste der 33-Jährige öffentliches Interesse eigentlich schon gewohnt sein, denn mit Eröffnung der 70. Bergischen Kunstausstellung wurde ihm Anfang September von einer Fachjury bereits der Internationale Bergische Kunstpreis verliehen. Dem Votum der Kunstexperten schloss sich auch das Publikum an. Bei 709 gültigen Stimmabgaben votierten 167 Besucher des Kunstmuseums für das Werk David Czupryns. Der von der Stadt-Sparkasse Solingen mit 1.500 Euro dotierte Preis wurde dem jungen Künstler jetzt im Rahmen einer Feierstunde verliehen. „Das ist ein ganz besonderer Faktor und ein Grund, warum wir diese Veranstaltung auch weiterhin unterstützen werden“, lobte Stefan Grunwald, Vorstandsvorsitzender der Stadt-Sparkasse Solingen, das zweigleisige Konzept, neben einer Fachjury auch das Publikum entscheiden zu lassen.

David Czupryn: Vom Schreinerhandwerk zur Kunstmalerei

Der künstlerische Werdegang des Düsseldorfer Malers David Czupryan ist wechselhaft. Zunächst machte er eine Schreinerlehre und wollte eigentlich auch im Beruf weiterarbeiten. „Mein Meister teilte mir dann aber mit, dass ich das besser lassen sollte, da ich als Handwerker nicht geeignet wäre“, schmunzelte der Preisträger. Also orientierte er sich um und begann ein Kunststudium, das er erst im vergangenen Jahr abschloss. Von der Bildhauerei fand der 33-Jährige zur Malerei. „Ich habe noch eine Schreinerei in meinem Atelier und ich mache auch hin und wieder Stühle und Tische, das aber nur als Hobby. Es bleibt bei der Malerei“, erklärte der Künstler den vielen Gästen im Meistermannsaal des Kunstmuseums. In seinen Werken ist folglich das Naturmaterial ein markantes Wiedererkennungszeichen, das er mit kräftigen Farbakzenten versieht, um so den Schein einer dreidimensionalen Form zu erzielen.

Gratulieren dem glücklichen Gewinner des Publikumspreises: v.li. Oberbürgermeister Tim Kurzbach, Gisela Elbracht-Iglhaut, stellvertretende Direktorin des Kunstmuseums Solingen, Gewinner David Czupryn und Stefan Grunwald, Vorstandsvorsitzender der Stadt-Sparkasse Solingen. (Foto: B. Glumm)
Gratulieren dem glücklichen Gewinner des Publikumspreises: v.li. Oberbürgermeister Tim Kurzbach, Gisela Elbracht-Iglhaut, stellvertretende Direktorin des Kunstmuseums Solingen, Gewinner David Czupryn und Stefan Grunwald, Vorstandsvorsitzender der Stadt-Sparkasse Solingen. (Foto: B. Glumm)

Erste Bergische Kunstausstellung kurz nach dem Zweiten Weltkrieg

Oberbürgermeister Tim Kurzbach lobte in seiner Laudatio auch den kulturellen Geist, von dem die Klingenstadt beseelt sei. „Ich bin sehr stolz auf die Kultur in unserer Stadt. Heute geht es uns wirtschaftlich zwar besser, aber wir müssen immer noch um Kultur ringen“, so der OB mit Blick auf die bescheidenen Anfangstage der Bergischen Kunstausstellung, die kurz nach dem Zweiten Weltkrieg ins Leben gerufen wurde. Auf den zweiten Platz wählte das Publikum Songnyeo Lyooo und auf Platz drei landete das Künstlerpaar Giulia Bowinkel und Friedemann Banz. Die 70. Bergische Kunstausstellung kann noch bis Sonntag, den 30. Oktober besichtigt werden.

www.kunstmuseum-solingen.de

Volksbank Bergisches Land
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here