Start Aktuelles „Friederike“ beschäftigt Feuerwehr auch am Tag danach

„Friederike“ beschäftigt Feuerwehr auch am Tag danach

Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten, 35 Sekunden
0
TEILEN
Berufs- und Freiwillige Feuerwehren sind in Solingen Stützen, auf die sich die Bevölkerung verlassen kann. (Archivfoto: © Bastian Glumm)
Berufs- und Freiwillige Feuerwehren sind in Solingen Stützen, auf die sich die Bevölkerung verlassen kann. (Archivfoto: © Bastian Glumm)
Anzeige
Anzeige

SOLINGEN (red) – Auch am Tag nach „Friederike“ war die Solinger Feuerwehr im gesamten Stadtgebiet mit den Folgen des Orkantiefs beschäftigt. Insgesamt wurden zehn Einsätze abgearbeitet. Versperrte Wege und Straßen wurden wieder freigemacht, Gefahrenbäume, die umzustürzen drohten, sowie abgebrochene und lose Äste wurden von den Einsatzkräften beseitigt.

Zeitweise Sperrungen einzelner Straßen

Von allen drei Feuer- und Rettungswachen der Berufsfeuerwehr (Wald, Mitte, Ohligs) sowie der Löscheinheit 5 (Böckerhof) der Freiwilligen Feuerwehr kamen Rüstwagen, Drehleitern und Hilfeleistungslöschfahrzeuge zum Einsatz. Während der Einsätze mussten aus Sicherheitsgründen zeitweise einzelne Straßen gesperrt werden.

Keine Verletzten in Solingen zu beklagen

Länger dauerte die Sperrung der Friedrichstaler Straße von etwa 17 bis 19.45 Uhr. Davon war auch die Buslinie betroffen. Aufgrund des Orkans sind im Stadtgebiet Solingen glücklicherweise keine Verletzten zu beklagen. Der Sachschaden ist nicht zu beziffern, so die Feuerwehr.

Volksbank Bergisches Land
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here