Start Aktuelles Kuller Straße: Alkoholisiert Unfall verursacht und dann geflüchtet

Kuller Straße: Alkoholisiert Unfall verursacht und dann geflüchtet

Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten, 52 Sekunden
0
TEILEN
Einsatzfahrzeug der Polizei in Solingen. (Archivfoto: © Bastian Glumm)
Einsatzfahrzeug der Polizei in Solingen. (Archivfoto: © Bastian Glumm)
Anzeige Anzeige

SOLINGEN (ots) – Am Donnerstagabend kam es auf der Kuller Straße gegen 19.05 Uhr zu einer Unfallflucht. Kurze Zeit später konnte der Flüchtige gestellt werden. Ein 30-Jähriger Seat-Fahrer und ein dahinter fahrender 38-jähriger Renault-Fahrer verlangsamten an der Einmündung zur Cronenberger Straße vor einer Rotlicht zeigenden Ampel ihre Fahrt. Ein 40-Jähriger schloss auf die beiden vor ihm fahrenden Fahrzeuge auf und beschleunigte seine Fahrt.

Polizei stellte den Unfallflüchtigen

Dadurch prallte sein VW Golf zunächst gegen den Renault und schob diesen in der Folge gegen den Seat. Anschließend entfernte sich der 40-Jährige, ohne sich um den Unfall zu kümmern über die Cronenberger Straße. In Höhe der Einmündung zur Hasseldelle konnte er von einer Streifenwagenbesatzung kontrolliert werden. Bei dem Aufprall zogen sich eine siebenjährige- und eine 37-jährige Beifahrerin in dem Seat leichte Verletzungen zu, die vom Rettungsdienst vor Ort behandelt werden mussten.

Sachschaden in Höhe von rund 15.000 Euro

Da der 40-Jährige nach ersten Erkenntnissen unter dem Einfluss von Alkohol unterwegs war, musste er eine Blutprobe abgeben. Zudem ist er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 15.000 Euro, so die Polizei. Während der Aufnahme musste die Unfallstelle in Fahrtrichtung Cronenberger Straße gesperrt werden.

Volksbank Bergisches Land
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here