Start Aktuelles Neuer Coworking Space öffnet am 1. Juni in Ohligs

Neuer Coworking Space öffnet am 1. Juni in Ohligs

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 17 Sekunden
0
TEILEN
Am 1. Juni eröffnet die orangery Coworking GmbH einen neuen Coworking Space mit 3.000 Quadratmetern an der Prinzenstraße in Ohligs. (Foto: © orangery GmbH)
Am 1. Juni eröffnet die orangery Coworking GmbH einen neuen Coworking Space mit 3.000 Quadratmetern an der Prinzenstraße in Ohligs. (Foto: © orangery GmbH)
Anzeige
Anzeige

SOLINGEN (red) – Am 1. Juni eröffnet die orangery Coworking GmbH ihren sechsten Coworking Space. Die neue Location entsteht in dem ehemaligen Gebäude der solidarischen Konsumgenossenschaft an der Prinzenstraße in Ohligs. Damit verfolge Dominik Groenen – Gründer und CEO der orangery – weiterhin das Ziel, Coworking Spaces außerhalb der großen Metropolen aufzubauen.

3.000 Quadratmeter Coworking Space

Der Solinger Standort wird mit 3.000 Quadratmetern die bisher größte Location der orangery Coworking GmbH. Neben den üblichen Einzelbüros, Flex Desks und Meetingräumen befinden sich auch ein Fitnessbereich, eine Sauna und ein Restaurant in dem Gebäude an der Prinzenstraße. Die orangery Coworking GmbH versucht mit all ihren Standorten ein „inspirierendes und stilvolles Arbeitsumfeld“ zu schaffen, so das Unternehmen, diese Tradition soll nun auch in Solingen fortgeführt werden. Ein Rundumservice soll den Coworkern einen „entspannten Arbeitsalltag“ bieten.

Vom Kaffee, über die Büromöbel, bis hin zum Drucker und Lounge-Areas ist alles vorhanden. Noch vor der Eröffnung am 1. Juni haben Interessierte die Möglichkeit, sich die neue Location im Rahmen von Open Days anzuschauen. Weitere Details dazu sind auf den Kanälen der orangery zu finden (Instagram: orangery_coworking). Die orangery Coworking GmbH will „die klassische Bürovermietung revolutionieren“ und baut Spaces in „Secondary Cities“ auf, teilt das Unternehmen mit.

Arbeitsplatz kann unkompliziert angemietet werden

Ziel ist es, das Arbeiten in Städten mit bis zu 300.000 Einwohnern attraktiver zu gestalten, um der Abwanderungsquote von jungen Absolventen, StartUps, Freelancern, aber auch ansässigen Unternehmen in die Metropolen entgegenzuwirken. Bei dieser Mission wird die orangery Coworking GmbH von Mirko Novakovic (Codecentric) als Investor unterstützt.

Die orangery biete die Möglichkeit, flexibel und unkompliziert einen Arbeitsplatz anzumieten. Vom Arbeiten in einem privaten Büro, Schreibtischen im Open Space, Meetingräumen, bis hin zu Konferenzen mit Geschäftspartnern, ist das Passende dabei. Zusätzlich kann der Loungebereich in gemütlicher Atmosphäre produktiv oder zum Vernetzen mit anderen Coworkern aus verschiedenen Branchen genutzt werden.

Volksbank Bergisches Land
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here