Start Aktuelles Rund 360.000 Euro fließen in die IHK-Lehrwerkstatt

Rund 360.000 Euro fließen in die IHK-Lehrwerkstatt

Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten, 38 Sekunden
0
TEILEN
Die IHK-Lehrwerkstatt an der Schützenstraße in Solingen. (Archivfoto: © Bastian Glumm)
Die IHK-Lehrwerkstatt an der Schützenstraße in Solingen. (Archivfoto: © Bastian Glumm)
Anzeige Anzeige

SOLINGEN (red) – Über 360.000 Euro investierte die IHK-Lehrwerkstatt Solingen in den letzten Wochen in erhebliche Modernisierungsmaßnahmen. Im Mittelpunkt der Investitionen steht die Anschaffung einer hochmodernen CNC-Drehmaschine. Im Rahmen eines Pressegesprächs stellten Curt Mertens, Vorsitzender des Aufsichtsrates der IHK-Lehrwerkstatt, und IHK-Hauptgeschäftsführer Michael Wenge jetzt die Neuerwerbung vor.

Praxisnahe Ausbildung sichergestellt

„Diese Investition garantiert, dass in der IHK-Lehrwerkstatt auch weiterhin praxisnahe Ausbildung auf dem aktuellen Stand der Technik stattfindet“, machte Mertens dabei deutlich. Neben der CNC-Maschine wurden zudem eine 3D-Drucker/Scanner-Kombination sowie moderne Lehrmaterialien, darunter Laptops, die auch zum digitalen Fernunterricht eingesetzt werden können, angeschafft.

Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

„Natürlich ist der Kern der Ausbildung in der Lehrwerkstatt die praktische Unterweisung hier vor Ort. Digitale Lernmedien stellen aber eine sehr sinnvolle Ergänzung dar – und dies nicht nur in Pandemie-Zeiten“, so Michael Wenge. Die Investitionen wurden durch eine Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung erheblich unterstützt.

Volksbank Bergisches Land
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here