Start Aktuelles Stadtteilforum: Welche Stärken und Schwächen hat Wald?

Stadtteilforum: Welche Stärken und Schwächen hat Wald?

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 7 Sekunden
0
TEILEN
Der
Der "Schlauch", die kleine Fußgängerzone in Solingen-Wald, mit Blick auf die Walder Kirche. (Foto: © Bastian Glumm)
Stadtwerke Solingen
Stadtwerke Solingen

SOLINGEN (red) – Welche Stärken und Schwächen hat der Stadtteil? Wie kann man das Stadtteilzentrum voran bringen und Potenzialflächen sinnvoll nutzen? Antworten auf diese und weitere Fragen soll ein Integriertes Stadtteilentwicklungskonzept (ISEK) für Solingen-Wald liefern, das zur wichtigen Grundlage für die zukünftige Stadtteilarbeit werden soll. Mit der Erarbeitung hat die Stadt Solingen zwei Planungsbüros (CIMA Beratung + Management GmbH, Köln, und FALTIN + SATTLER FSW Düsseldorf GmbH) beauftragt.

Akteure aus vielen Bereichen einbeziehen

Ziel ist es, Akteure aus unterschiedlichen Bereichen – Handel, Wohnen, Kultur, Sport, Tourismus, Städtebau – einzubeziehen und die zukünftige Entwicklung des Stadtteils im Austausch zu planen. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger aus Wald sind eingeladen!

In diesem ersten Forum werden die beiden Planungsbüros Ziele und Aufgabenstellung des ISEKs Solingen Wald vorstellen und ihre ersten Eindrücke aus dem Stadtteil präsentieren. Es folgt eine Diskussion mit Akteuren, Bürgerinnen und Bürgern im Stadtteil über Chancen und Herausforderungen, zudem sollen erste Vorschläge, wie Ideen umgesetzt werden können, gesammelt werden. Dr. Wolfgang Haensch, CIMA-Projektleiter, wirbt für eine rege Teilnahme: „Je mehr Menschen sich in das Projekt einbringen, umso spezieller können wir auf die besonderen Belange von Wald eingehen.“

Weitere Beteiligungsveranstaltungen sind geplant

Nach der Auftaktveranstaltung sind im Frühjahr 2019 weitere Beteiligungsveranstaltungen geplant. Darüber hinaus können sich interessierte Bürgerinnen und Bürger auch über die Projekthomepage www.solingen-wald-2030.de informieren und online über eine interaktive Karte ihre Ideen und Hinweise für die Zukunftsentwicklung von Wald abgeben.

Unter dem Motto „Zukunft Solingen Wald 2030“ startet der ISEK-Prozess mit einem öffentlichen Forum, zu dem die Stadt einlädt: am Mittwoch, 14. November, 19 Uhr, im Stadtsaal Wald.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here