Start Aktuelles Symbolische Grundsteinlegung für das Galileum

Symbolische Grundsteinlegung für das Galileum

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 23 Sekunden
0
TEILEN
Am Dienstagnachmittag wurde der symbolische Grundstein für das Galileum gelegt und eine Zeitkapsel versenkt. (Foto: B. Glumm)
Am Dienstagnachmittag wurde der symbolische Grundstein für das Galileum gelegt und eine Zeitkapsel versenkt. (Foto: B. Glumm)

SOLINGEN (bgl) – Ein großer Meilenstein wurde gestern in der jahrelangen Planung zur Umsetzung des Galileums erreicht: Am ehemaligen Kugelgasbehälter in Ohligs wurde der symbolische erste Grundstein gelegt. Das natürlich in einem entsprechend feierlichen Rahmen. Geht es nach den Bauherren der Walter-Horn-Gesellschaft, dann soll schon Ende nächsten Jahres der Blick in die Sterne gewagt werden können. Rund 6,3 Millionen Euro kostet das Großprojekt. Vier Millionen Euro werden vom Land getragen, während die Walter-Horn-Gesellschaft einen Eigenanteil in Höhe von 1,3 Millionen Euro nachzuweisen hatte. Das konnte bereits 2014 erfolgreich abgehakt werden. Und immer wieder trugen großzügige Spender zur Umsetzung des Projektes bei. Ein siebenstelliger Betrag fehle allerdings noch für die Technik in den Innenräumen.

Im ehemaligen Kugelgasbehälter der Stadtwerke wird ein Planetarium kommen. Nebenan entsteht zudem ein weitere Gebäude, denn auch die Sternwarte zieht nach Ohligs. (Foto: B. Glumm)
Im ehemaligen Kugelgasbehälter der Stadtwerke wird ein Planetarium kommen. Nebenan entsteht zudem ein weitere Gebäude, denn auch die Sternwarte zieht nach Ohligs. (Foto: B. Glumm)

Pädagogische Kooperation mit der Geschwister-Scholl-Schule

Ein Planetarium in einem kugelförmigen Raum sei ein echtes Novum, freuten sich die Anwesenden der Grundsteinlegung am Dienstag. Während der alte Kugelgasbehälter an der Hansastraße das Planetarium beheimaten wird, entsteht direkt nebenan ein neues Gebäude. Denn auch die Sternwarte wird mit nach Ohligs ziehen. Unlängst pflegt die Walter-Horn-Gesellschaft mit der Geschwister-Scholl-Gesamtschule eine pädagogische Zusammenarbeit. Auch das war eine Voraussetzung, um an die begehrten Fördertöpfe zu kommen. Schirmherr des Galileums ist der TV-Moderator und Wissenschaftskabarettist Vince Ebert. Anlässlich der Grundsteinlegung trat er am Dienstagabend im Forum der Geschwister-Scholl-Gesamtschule an der Querstraße auf und zeigte ein „Best of“ aus seinem Programm „Zukunft ist the future“.

Übrigens: Zur Grundsteinlegung eines solchen Mammutprojektes gehört natürlich auch eine „Zeitkapsel“. Dr. Frank Lungenstraß, Geschäftsführer der Walter-Horn-Gesellschaft, präsentierte diese dem staunenden Publikum, bevor sie schließlich eingesenkt wurde. Künftige Generationen werden in der Kapsel unter anderem Tageszeitungen finden und somit eine Vorstellung devon bekommen, wie wichtig die Umsetzung des Galileums für Solingen und seine Bürger einmal gewesen ist.

Das Galileum im Internet: www.galileum-solingen.de

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here