Start Aktuelles TBS: Dank Mängelmelder kleine Schäden schnell beheben

TBS: Dank Mängelmelder kleine Schäden schnell beheben

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 47 Sekunden
0
TEILEN
Stellten am Montag den Mängelmelder vor: v.li. Abfallberaterin Martina Chudek, TBS-Leiter Martin Wegner und Stadtdirektor Hartmut Hoferichter. (Foto: © Bastian Glumm)
Stellten am Montag den Mängelmelder vor: v.li. Abfallberaterin Martina Chudek, TBS-Leiter Martin Wegner und Stadtdirektor Hartmut Hoferichter. (Foto: © Bastian Glumm)

SOLINGEN (bgl) – Mit einem neuen Mängelmeldesystem wollen Stadt und Technische Betriebe Solingen (TBS) ihr Beschwerdemanagement ein wenig entzerren und neu sortieren. „Bisher lief in unserem klassischen Beschwerdemanagement ja alles zusammen“, erklärte Stadtdirektor Hartmut Hoferichter am Montag. Mit dem neuen Mängelmelder hat man nun im Internet die Möglichkeit, kleinere Probleme wie defekte Straßenlampen, wilde Kippen oder Schäden an Bäumen und Spielplätzen direkt an die verantwortlichen Stellen zu melden.

Ohne, dass wie bisher das Beschwerdemanagement dazwischen geschaltet war. Der Mängelmelder ist bereits seit Ende Dezember online und wurde seitdem 81 Mal genutzt. „Aktuell war Sturmtief Friederike ein große Thema“, berichtete TBS-Leiter Martin Wegner. Allein 30 der 81 Meldungen bezogen sich auf Baumschäden.

Mängelmelder seit Dezember online

Im vergangenen Jahr liefen im Beschwerdemanagement insgesamt 1.950 Meldungen ein. Dabei handelte es sich um 1.900 kleinere Mängel und 50 größere Beschwerden. Mithilfe des Mängelmelders soll die Reaktionszeit der ausführenden Stellen deutlich verkürzt werden. Soll heißen, dass der überquellende Mülleimer zeitnah geleert und die defekte Straßenlaterne zügig ausgetauscht werden kann. „Wir bekommen so eine deutliche Beschleunigung bei der Abarbeitung“, erklärte Martin Wegner.

Mit ein paar Klicks landet man auf der städtischen Internetseite auf dem Mängelmelder. Dort wird man durch Haupt- und Unterkategorien navigiert. (Foto: © Bastian Glumm)
Mit ein paar Klicks landet man auf der städtischen Internetseite auf dem Mängelmelder. Dort wird man durch Haupt- und Unterkategorien navigiert. (Foto: © Bastian Glumm)

Mitunter könne man auf diese Weise sogar bis zu zwei Tage schneller reagieren, als das bisher der Fall war. Etwas versteckt ist der Mängelmelder auf der städtischen Homepage www.solingen.de zu finden. Auf der Startseite muss man die Rubrik „TBS“ anklicken. Dann befindet sich der Mängelmelder auf der rechten Bildschirmseite.

Der Meldung kann ein Foto angehängt werden

Zunächst wird der Meldende durch eine Reihe Hauptkategorien navigiert (Stadtsauberkeit, Beleuchtung defekt, Verkehrszeichen beschädigt, etc.), um dann in Unterkategorien das Problem zu konkretisieren. Zudem besteht die Möglichkeit, der Meldung auch ein Foto anzuhängen. „Bei Gefahr im Verzuge wird selbstverständlich darauf hingewiesen, dass Polizei oder Feuerwehr gerufen werden müssen“, machte Stadtdirektor Hoferichter deutlich.

Der Mängelmelder versteht sich nicht mehr als klassisches Beschwerdeportal. „Der Bürger hilft uns damit ja, damit wir als Betrieb schneller handeln können. Ein schnell behobener Mangel ist wichtig, um die Stadt generell zu verbessern“, unterstrich TBS-Leiter Wegner.

Werbung für den Mängelmelder an 15 TBS-Fahrzeugen

Damit möglichst viele Solingerinnen und Solinger auf die neue Meldemöglichkeit aufmerksam werden, rühren die TBS jetzt die Werbetrommel. Fünf verschiedene Werbemotive sind an 15 TBS-Fahrzeugen in der Stadt unterwegs. Und auch die fünf hauseigenen TBS-Plakatwände weisen auf den Mängelmelder hin.

Direkter Link zum Mängelmelder:

melder.solingen.de

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here