Start Aktuelles Zusätzliche Impfangebote für Personen ab 60 Jahren

Zusätzliche Impfangebote für Personen ab 60 Jahren

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 15 Sekunden
0
TEILEN
Das Solinger Impfzentrum wurde in den Räumen des ehemaligen Kaufhofs in der Innenstadt errichtet. (Foto: © Bastian Glumm)
Das Solinger Impfzentrum wurde in den Räumen des ehemaligen Kaufhofs in der Innenstadt errichtet. (Foto: © Bastian Glumm)
Anzeige Anzeige

SOLINGEN (red) – Das Land Nordrhein-Westfalen stellt den Impfzentren kurzfristig und einmalig 384.000 Impfdosen der Firma AstraZeneca zur Verfügung. Per Erlass des Gesundheitsministerums wurden die Städte am Donnerstagmorgen angewiesen, ab Ostersonntag bis zum 14. April zusätzliche Impfangebote für Personen ab 60 Jahren zu schaffen.

Land setzt Ü-60-Priorisierung aus

Wie es im Erlass heißt, ist die „Priorisierung für diese Impfangebote ausgesetzt.“ Das heißt: Jeder und jede, der oder die älter ist als 60 Jahre, könnte sich impfen lassen. De facto hat aber nur jeder zehnte Solinger, bzw. jede zehnte Solingerin die Chance dazu, denn für die rund 35.000 Personen dieser Altersgruppe in der Stadt stehen nur 4.000 Dosen zur Verfügung. Die Stadt Solingen bedauere „die Kurzfristigkeit der Aktion und auch die kurze Anmeldefrist“, heißt es aus dem Rathaus.

Oberbürgermeister Tim Kurzbach: „Es ist unglaublich, dass das Land die Bürgerinnen und Bürger auf diese Weise in ein Windhundrennen schickt, bei dem nur die schnellsten zehn Prozent eine Chance zur Impfung bekommen. Ich befürchte, dass die Buchungssysteme der Kassenärztlichen Vereinigung dem Ansturm wieder nicht gewachsen sein werden und ich bitte die Solingerinnen und Solinger inständig, berechtigten Frust und Ärger nicht an den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Impfzentrums auszulassen.“

Impfzentrum baut seine Kapazitäten aus

Das Impfzentrum baue für diese Aktion seine Kapazitäten aus und wird auch über die Osterfeiertage von acht Uhr früh bis zwanzig Uhr geöffnet sein, so die Stadt. „Aber auf die Terminvergabe haben weder das Impfzentrum noch die Stadtverwaltung Einfluss. Ich danke allen Helferinnen und Helfern und Ärztinnen und Ärzten im Impfzentrum herzlich für ihren Einsatz über die Osterfeiertage“, betont der OB.

Wichtig: Die Buchung der Termine erfolgt ausschließlich über die Terminbuchungssysteme der Kassenärztlichen Vereinigung.

Telefon: 0800 116 117 01
– Internet: www.116117.de

Die Vereinbarung der Termine ist nur möglich von Samstag, 3. April bis Ostermontag, 5. April.

Volksbank Bergisches Land
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here