Start Aktuelles 5. Solinger Kirchennacht soll am 1. Oktober 2021 stattfinden

5. Solinger Kirchennacht soll am 1. Oktober 2021 stattfinden

0
Die katholische Kirche St. Clemens in der Solinger Innenstadt. (Archivfoto: © Bastian Glumm)
Die katholische Kirche St. Clemens in der Solinger Innenstadt. (Archivfoto: © Bastian Glumm)

Anzeige


Anzeige

SOLINGEN (red) –  Am 1. Oktober 2021 soll es die fünfte Auflage der „Solinger Nacht der offenen Kirchen“ geben. „Wir hoffen, dass durch die jetzt anlaufenden Impfanstrengungen die Pandemie soweit unter Kontrolle sein wird, dass wieder größere Veranstaltungen mit vielen Menschen möglich sein werden“, sagt der evangelische Pressepfarrer Thomas Förster, der zum vierköpfigen Organisationsteam gehört, das die Kirchennacht im Auftrag der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Solingen vorbereitet.

Anzeige

Vorbereitungstreffen vergangenen Oktober

Bereits im vergangenen Oktober habe es ein erstes Vorbereitungstreffen mit Vertreterinnen und Vertretern der 27 Gemeinden aus Evangelischer und Katholischer Kirche sowie aus den Freikirchen gegeben, die sich für eine Mitwirkung bei der Kirchennacht angemeldet hatten.

Dabei wurden auch der Zeitplan und die Rahmenbedigungen für die 5. Solinger Kirchennacht vereinbart. So soll auch im Oktober wieder der Eintritt überall kostenlos sein. Das Programm soll wieder mit einem zentralen Eröffnungsgottesdienst gestartet werden.

Kirchennacht fand bisher vier Mal statt

Die bisherigen Ausgaben der „Solinger Nacht der Kirchen“ fanden 2007, 2009, 2013 und 2018 jeweils ebenfalls an einem Freitagabend in der ersten Oktoberhälfte statt. Damals ließen sich Tausende Solingerinnen und Solinger in Gemeindehäuser und Kirchen einladen. Konzerte und Gottesdienste, Lesungen und Theaterprojekte, Lichtinstallationen und Kirchenführungen standen auf dem Programm. Auch Ausgefallenes wie ein Krimidinner im Gottesdienstsaal oder eine Spaghettiküche in der Kirche ließen sich die Verantwortlichen in der Vergangenheit einfallen.

Volksbank Bergisches Land
Anzeige
Vorheriger ArtikelKlinikum Solingen: Offener Brief an Gesundheitsminister Laumann
Nächster Artikel2021: Neujahrsgruß von Oberbürgermeister Tim Kurzbach
Dieser Beitrag stammt von unserer Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein