Start Aktuelles Am 11. November springt der Hoppeditz aus seiner Tonne

Am 11. November springt der Hoppeditz aus seiner Tonne

Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten, 41 Sekunden
0
TEILEN
Wer zur Sessionseröffnung am 11.11. in der Ohligser Festhalle aus der Tonne als neuer Hoppeditz springen wird, ist noch geheim. (Archivfoto: © Bastian Glumm)
Wer zur Sessionseröffnung am 11.11. in der Ohligser Festhalle aus der Tonne als neuer Hoppeditz springen wird, ist noch geheim. (Archivfoto: © Bastian Glumm)
Anzeige Anzeige

SOLINGEN (red) – Pünktlich am 11. im 11. wird in der Ohligser Festhalle die nächste Karnevalssession mit dem traditionellen Hoppeditz-Erwachen eröffnet. „Jetzt wird es aber auch höchste Zeit, dass der Hoppeditz nun endlich aus der Tonne kommt“, freut sich Joachim Junker, Präsident der Ohligser Prinzengarde. Man darf gespannt sein, wer dieses mal als Hoppeditz aus der Tonne springt, denn das ist noch ein großes Geheimnis. Es wird aber auch dieses Mal wieder eine stadtbekannte Persönlichkeit sein, versprechen die Veranstalter.

Sessionsaftakt mit stimmungsvoller Unterhaltung

Ebenfalls gibt es zum Sessionsauftakt stimmungsvolle Unterhaltung mit Musik, Gesang und Auftritten der Tanzgarden der Mitgliedsvereine sowie des Festausschuss Solinger Karneval. Auch Oberbürgermeister Tim Kurzbach wird erwartet, der mithelfen wird, den Hoppeditz aus der Tonne zu holen. Ausrichter und Veranstalter ist, wie seit vielen Jahren, die Prinzengarde Blau-Gelb Solingen-Ohligs.

Einlass ab 18 Uhr – Eintritt ist frei

Einlass in die Ohligser Festhalle ist am Donnerstag, den 11. November um 18 Uhr.

Der Eintritt ist frei.

Es gilt die 3Gplus-Regel (geimpft, genesen, Antigen-Schnelltest nicht älter als 6 Stunden)

Volksbank Bergisches Land
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here