Start Aktuelles Arbeitslosenquote steigt in Solingen auf 8,4 Prozent

Arbeitslosenquote steigt in Solingen auf 8,4 Prozent

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 18 Sekunden
0
TEILEN
Die Agentur für Arbeit veröffentlicht monatlich die aktuellen Zahlen und die Arbeitslosenquote für Solingen und das Bergische Land. (Archivfoto: © Bastian Glumm)
Die Agentur für Arbeit veröffentlicht monatlich die aktuellen Zahlen und die Arbeitslosenquote für Solingen und das Bergische Land. (Archivfoto: © Bastian Glumm)

SOLINGEN (red) – Im Juli sind in Solingen 7.194 Menschen arbeitslos gemeldet, 252 mehr als im Juni, aber 419 Personen weniger als im Juli vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote steigt von 8,1 Prozent im Juni auf aktuell 8,4 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 8,9 Prozent. Die Arbeitslosigkeit ist in Solingen aufgrund der gestiegenen Jugendarbeitslosigkeit insgesamt gestiegen. Das teilt die Agentur für Arbeit aktuell in ihrem Monatsbericht mit.

362 freie Arbeitsstellen gemeldet

Konkret meldeten sich im Juli mehr Personen neu oder erneut arbeitslos (1.515 Personen) als diejenigen, die ihre Arbeitslosigkeit beenden konnten (1.259 Personen). Arbeitgeber meldeten im Juli 362 freie Arbeitsstellen in Solingen. Insgesamt werden in der Klingenstadt damit 1.543 Arbeitskräfte gesucht, das sind 431 Stellen oder 38,8 Prozent mehr als vor einem Jahr.

Anstieg der Jugendarbeitslosigkeit im Bergischen

„Ende Juli sind im bergischen Städtedreieck mehr Menschen arbeitslos gemeldet. Insbesondere die Jugendarbeitslosigkeit ist angestiegen. Doch diese Entwicklung habe ich erwartet. Die Arbeitslosigkeit steigt üblicherweise in den Sommermonaten, weil viele Berufsausbildungen vor den Ferien endeten und sich die jungen Fachkräfte, die nach ihren Prüfungen von den ausbildenden Unternehmen nicht übernommen werden konnten, arbeitslos gemeldet haben. Zudem verzögern sich in der Ferienzeit die Entscheidungen – auch zu Neueinstellungen in den Unternehmen. Dieser Anstieg der Jugendarbeitslosigkeit ist ganz typisch für die Sommermonate. Der Anstieg fällt in diesem Jahr zwar etwas höher aus, als im Durchschnitt der letzten drei Jahre, entspricht mit 1,7 Prozent Zunahme aber dem Landesschnitt.“, erläutert Martin Klebe, Chef der Agentur für Arbeit Solingen-Wuppertal.

Solinger Unternehmen suchen Arbeitskräfte

Aktuell werden insbesondere folgende Arbeitskräfte von den Solinger Unternehmen gesucht: 90 Helfer/innen Metallbearbeitung, 71 Verkäufer, 54 Fachkräfte Dialogmarketing, 47 Fachkräfte Altenpflege, 45 Bürofachkräfte, 43 Fachkräfte Maschinenbau – Betriebstechnik, 37 Fachkräfte elektrische Betriebstechnik, 34 Helfer/innen Lagerwirtschaft, 33 Fachkräfte Werkzeugtechnik und 30 Helfer Kunststoff- und Kautschukherstellung.

Die Unterbeschäftigungsquote in Solingen beträgt 11,0 Prozent, nach 10,8 Prozent im Vormonat. Im Juli 2016 lag sie bei 11,3 Prozent. Der Anteil der Arbeitslosigkeit an der Unterbeschäftigung beträgt 74,7 Prozent – vor einem Jahr lag sie bei 77,4 Prozent.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here