Start Aktuelles B229: Sanierung geht weiter

B229: Sanierung geht weiter

Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten, 53 Sekunden
0
TEILEN
(Archivfoto: © Bastian Glumm)
(Archivfoto: © Bastian Glumm)

SOLINGEN (red) – Auch das zweite „Baustellenwochenende“ mit besonderen Verkehrseinschränkungen auf der B229 zwischen Langenfeld und Solingen verlief wie geplant, teilt die Pressestelle der Stadt Langenfeld mit. Saniert wird das Teilstück zwischen Einmündung Turmstraße (Langenfeld) und Gabelung an der Eisenbanbrücke nach Ohligs und Aufderhöhe.

B229: Einbahnstraße und Vollsperrung

Am kommenden Wochenende (Freitag, 11. Oktober, 9 Uhr, bis Montag, 14. Oktober, 5 Uhr) wird der Verkehr mit Einbahnstraße und Vollsperrung ähnlich geführt wie am vergangenen Wochenende. Der Unterschied: Diesmal ist von Langenfeld aus die Verbindung nach Ohligs frei, während Aufderhöhe nicht direkt zu erreichen ist.

Von Langenfeld nach Solingen

Von Langenfeld kommend ist die Straße Landwehr direkt an der Ampel im Gabelungsbereich gesperrt. Es gibt keine Verbindung nach Aufderhöhe. Die Umleitung nach Aufderhöhe und Höhscheid führt über Leichlingen und die Opladener Straße (Solingen). In der Gabelung von Langenfeld nach links in Richtung Ohligs kann der Verkehr über eine Einbahnstraße fließen.

Von Solingen nach Langenfeld

Von Aufderhöhe und Ohligs aus gibt es über die B229 keine direkte Verbindung in die Nachbarstadt. Die Umleitungsempfehlung aus Fahrtrichtung Aufderhöhe verläuft weiter über die Opladener Straße und Leichlingen. Der aus Ohligs Richtung Langenfeld fahrende Verkehr wird – wie am vergangenen Wochenende – über die Haus-Gravener-Straße und Schneiderstraße umgeleitet.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here