Start Aktuelles Beste Bedingungen beim 11. Miss Zöpfchen-Lauf

Beste Bedingungen beim 11. Miss Zöpfchen-Lauf

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 0 Sekunden
0
TEILEN
Mit ganz viel Begeisterung gingen am Sonntagmittag beim 11. Miss Zöpfchen-Lauf die kleineren Kinder beim Bambini-Lauf an den Start. (Foto: © B. Glumm)
Mit ganz viel Begeisterung gingen am Sonntagmittag beim 11. Miss Zöpfchen-Lauf die kleineren Kinder beim Bambini-Lauf an den Start. (Foto: © B. Glumm)

SOLINGEN (bgl) – Alle Befürchtungen, der diesjährige Miss Zöpfchen-Lauf könnte so wie im letzten Jahr wieder eine außerordentlich verregnete Angelegenheit werden, waren am Sonntagmorgen wie weggeblasen. Stahlblauer Himmel, strahlender Sonnenschein und dabei auch nicht zu warm.

„Wir haben herrliches Laufwetter, es gibt also keine Ausreden mehr“, sagte Oberbürgermeister und Schirmherr Tim Kurzbach bei der Eröffnung des 11. Miss Zöpfchen-Laufs. Ausreden hatten die, die als erste Gruppe zum Halbmarathon an den Start gingen, auch ganz und gar nicht nötig. Fast schon ungeduldig knubbelten sich die Läufer am Start, bevor der OB mit einem Schreckschussrevolver den Startschuss gab.

Über 1.000 Läuferinnen und Läufer am Start

Bereits gegen elf Uhr konnte Moderator Hartmut „Hacki“ Lemmer vermelden, dass die vierstellige Marke geknackt war und sich über 1.000 Läuferinnen und Läufer registriert hatten. Mit von der Partie waren auch wieder zahlreiche Kinder, die mit viel Begeisterung beim Schüler- und Bambinilauf (1000 bzw. 500 Meter) mitmachten.

Über 1.000 Läuferinnen und Läufer beteiligten sich am 11. Miss Zöpfchen-Lauf und engagierten sich so für mehr Licht auf der Korkenziehertrasse. (Foto: © B. Glumm)
Über 1.000 Läuferinnen und Läufer beteiligten sich am 11. Miss Zöpfchen-Lauf und engagierten sich so für mehr Licht auf der Korkenziehertrasse. (Foto: © B. Glumm)

Der 11. Miss Zöpfchen-Lauf wurde auch in diesem Jahr vom Solinger Sportbund und der Stadt Solingen veranstaltet. 2007 fand der erste Miss Zöpfchen-Lauf in Solingen statt. Initiiert wurde er seinerzeit von Kim Armbrüster, die ein Jahr zuvor als Miss Zöpfchen in Solingen gewählt wurde.

Neun Euro des Startgeldes fließen ins Trassenlicht

Seitdem ließ die junge Frau nicht locker und hat mit viel Engagement und Hingabe jedes Jahr einen Lauf organisiert. Unterstützung erfuhr sie dabei nicht nur von ihren Eltern, sondern auch von zahlreichen Institutionen, Vereinen und nicht zuletzt der Stadtverwaltung in Solingen. Ihrem Ziel, der Korkenziehertrasse in voller Länge eine Beleuchtung zu ermöglichen, ist sie am Sonntag wieder ein gutes Stück nähergekommen.

Denn vom Startgeld eines jeden Läufers fließen neun Euro in die Beleuchtung für die Trasse. Zudem wurden auch wieder „Lichtaktien“ verkauft. Dank dieses Einsatzes ist die Korkenziehertrasse inzwischen vom Südpark bis nach Gräfrath beleuchtet. Als nächster Abschnitt ist dann der Lückenschluss bis zum Trassenende am Roggenkamp kurz vor Haan geplant. Eine Trassenlampe kostet übrigens rund 2.500 Euro.

Eine neue Disziplin auf dem Miss Zöpfchen-Lauf wurde mit Kinderwagen absolviert. Oberbrügermeister Tim Kurzbach lud dazu am Sonntag ein. (Foto: © B. Glumm)
Eine neue Disziplin auf dem Miss Zöpfchen-Lauf wurde mit Kinderwagen absolviert. Oberbürgermeister Tim Kurzbach lud dazu am Sonntag ein. (Foto: © B. Glumm)

Kinderwagenlauf als neue Disziplin

Zu einer ganz neuen Laufdisziplin lud am Sonntagmittag Oberbürgermeister Tim Kurzbach ein. 500 Meter lang war der „Kinderwagenlauf“, bei dem Eltern und auch die Kids mitmachten, die sich freilich in ihren Vehikeln chauffieren ließen. Auch der OB ging samt Kinderwagen an den Start, in dem sich die Zwillinge Julius und Jonathan vom Herrn Papa ganz artig durch den Südpark schieben ließen. Für alle Beteiligten offenkundig ein riesiges Vergnügen!

Weitere Informationen im Internet: www.solingersport.de

Alle Ergebnisse ab Sonntagnachmittag im Internet: www.runtiming.de

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here