Start Aktuelles Bonner Straße: Flucht vor der Polizei endet in Verkehrsunfall

Bonner Straße: Flucht vor der Polizei endet in Verkehrsunfall

Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten, 44 Sekunden
0
TEILEN
(Symbolfoto: © Bastian Glumm)
(Symbolfoto: © Bastian Glumm)
Anzeige
Anzeige

SOLINGEN (ots) – Auf der Bonner Straße in Ohligs missachtete heute am frühen Freitagmorgen, gegen 04.50 Uhr, ein 26-jähriger Chevrolet-Fahrer die Anhaltezeichen der Polizei und verursachte im weiteren Verlauf seiner Fahrt einen Verkehrsunfall. Die Beamten stellten bei dem Fahrzeug, das in Richtung Ohligs unterwegs war, überhöhte Geschwindigkeit fest, woraufhin sie deutliche Anhaltezeichen gaben. Der Chevrolet-Fahrer setzte, unbeirrt davon, seine Fahrt mit erhöhter Geschwindigkeit auf der Bonner Straße fort.

Nach Unfall zu Fuß geflüchtet

An der Kreuzung Talstraße missachtete er eine rote Ampel und musste einem querenden Auto ausweichen. Dabei verlor der 26-Jährige die Kontrolle über seinen Wagen, kam von der Fahrbahn ab und prallte in einen geparkten BMW. Der Fahrer versuchte fußläufig vor den Beamten zu fliehen, die ihn kurz darauf stellten.

Ohne Führerschein und unter BTM-Einfluss unterwegs

Der 26-Jährige fuhr ohne Führerschein und stand mutmaßlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Fahrer und Beifahrerin verletzten sich bei dem Unfall leicht. Auf der Wache wurde dem Hildener eine Blutprobe entnommen. Es entstand rund 21.000 Euro Sachschaden, so die Polizei in einer aktuellen Mitteilung.

Volksbank Bergisches Land
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here