Start Aktuelles City: Stadt bietet Ladenlokale zur Miete an

City: Stadt bietet Ladenlokale zur Miete an

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 36 Sekunden
0
TEILEN
Immer wieder im Fokus, wenn über Leerstand in der City gesprochen wird, ist die Hauptstraße. Eines der großen Sorgenkinder der Solinger Innenstadt. (Foto: © Bastian Glumm)
Immer wieder im Fokus, wenn über Leerstand in der City gesprochen wird, ist die Hauptstraße. Eines der großen Sorgenkinder der Solinger Innenstadt. (Foto: © Bastian Glumm)
Anzeige Anzeige

SOLINGEN (red) – „Mensch, mehr Leben in der City“ – unter diesem Motto startet der Stadtdienst Stadtentwicklungsplanung zusammen mit dem Innenstadtmanagement eine Offensive. Es geht darum, dem Leerstand in der City mit kreativen Nutzungen zu begegnen. Dazu dient der neu aufgelegte Anmietungsfonds WIN – „Wagen.Investieren.Nutzen“.

Projekt wird vom Land NRW unterstützt

Er richtet sich gleichermaßen an diejenigen, die Immobilien besitzen, wie auch an Unternehmerinnen und Unternehmer sowie Startups. Finanziell unterstützt wird das Projekt vom Land NRW mit Mitteln aus dem „Sofortprogramm zur Stärkung unserer Innenstädte und Zentren“.

Der Anmietungsfonds WIN gibt der Stadt die Möglichkeit, leerstehende Ladenlokale mit einer Fläche von bis zu 300 Quadratmetern für maximal zwei Jahre anmieten. Sie werden dann zu einer reduzierten Miete an Dritte weitergegeben. So soll eine WIN-WIN-Situation für alle entstehen: Für diejenigen, die ihre Ideen dort umsetzen können, für die Eigentümer, die ihre Flächen vermieten und für die Bürgerinnen und Bürger, die neue Angebote erhalten, so das Rathaus. Ziel sei es, eine Trendwende anzustoßen. Die City soll wieder zum liebenswerten Lebensort werden, so die Stadtverwaltung weiter.

Stadtentwicklungskonzept (ISEK) City 2030 Leitfaden

Als Leitfaden dient das Integrierte Stadtentwicklungskonzept (ISEK) City 2030. Greifen soll die Offensive vor allem im Bereich Obere Hauptstraße zwischen dem Corworking Space Coworkit MITTEndrin (ehemals Elefanten-Apotheke) und der Gläsernen Werkstatt sowie in den Clemens-Galerien. Grundsätzlich können aber alle leerstehenden Ladenlokale im Kern der Solinger Innenstadt einbezogen werden, so das Rathaus. Stadtdirektor Hartmut Hoferichter ist optimistisch: „Die Konditionen für neue Nutzungen sind überaus attraktiv. Ich hoffe deshalb auf positive Impulse für die Innenstadt.“

Im räumlichen Schwerpunktbereich wurden bereits 22 Eigentümer schriftlich über das neue Instrument informiert, auch eine Reihe von Gesprächen mit Interessenten haben bereits stattgefunden. Heute startet der offizielle Aufruf an alle, die den Anmietungsfonds nutzen können. Informationen und Unterlagen bietet die städtische Homepage, zudem können sie beim Innenstadtmanagement angefordert werden.

Bewerbungen werden ab sofort entgegen genommen

Die Corona-Situation würde derzeit einschränken. Dennoch könne die Zeit bereits für den nötigen Vorlauf genutzt werden, um spätestens danach an den Start zu gehen, macht die Stadt deutlich. Bewerbungen werden deshalb ab sofort entgegen genommen. Dafür muss eine Beschreibung der Konzeptidee eingereicht werden. Eine Jury mit Mitgliedern aus Stadtentwicklungsplanung, Gründer- und Technologiezentrum (GuT) und Innenstadtmanagement bewertet die Konzepte und vermittelt passende Ladenlokale.

Volksbank Bergisches Land
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here