Start Aktuelles Corona: Schutzmasken für alle Kplus-Mitarbeiter

Corona: Schutzmasken für alle Kplus-Mitarbeiter

Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten, 51 Sekunden
0
TEILEN
Der Leiter des Zentraleinkaufs Martin Steffen (re.), seine Mitarbeiterin Michaela Engels und Personalsachbearbeiter Manfred Kaiser halfen dabei, Pakete mit Mundschutzen für die verschiedenen Kplus-Einrichtungen zu packen. (Foto: © Kplus Gruppe)
Der Leiter des Zentraleinkaufs Martin Steffen (re.), seine Mitarbeiterin Michaela Engels und Personalsachbearbeiter Manfred Kaiser halfen dabei, Pakete mit Mundschutzen für die verschiedenen Kplus-Einrichtungen zu packen. (Foto: © Kplus Gruppe)
Anzeige Anzeige

SOLINGEN (red) – Ob beim Einkauf im Supermarkt oder der Fahrt mit Bus und Bahn: Die Bundesregierung empfiehlt für einige öffentliche Bereiche dringend das Tragen von Mund-Nasen-Schutzmasken. Damit ihre 3200 Mitarbeiter dieser Empfehlung folgen können, bietet ihnen die Kplus Gruppe einmalig die kostenfreie Mitnahme von zehn Mund-Nasen-Schutzmasken nach DIN-Norm an.

Beitrag zur Eindämmung von Neuinfektionen

„Wir möchten zur Eindämmung von Neuinfektionen beitragen und zugleich für unsere Mitarbeiter sorgen“, sagt Andreas Degelmann, Geschäftsführer der Kplus Gruppe. „Durch die anhaltenden Lieferengpässe ist es aktuell eine echte Herausforderung, sich privat Schutzmasken zu besorgen.“ Die Kplus Gruppe konnte in den vergangenen Wochen einen Bestand von chirurgischen Mundschutzen aufbauen, der nun diese Form der Unterstützung möglich macht.

„In unseren Einrichtungen haben wir zahlreiche und strenge Maßnahmen ergriffen, um Infektionen mit dem Coronavirus zu vermeiden“, erklärt Andreas Degelmann. „Aus unserer Sicht ist es deshalb nur logisch, im Rahmen unserer Möglichkeiten auch darüber hinaus einen Beitrag zu leisten, um die Ausbreitung des Virus zu minimieren.“

30 Einrichtungen in der Kplus Gruppe

In der christlich ausgerichteten Kplus Gruppe – Medizin und Pflege in katholischer Trägerschaft sind 30 Einrichtungen zusammengeschlossen, die einen wesentlichen Beitrag zur wohnortnahen medizinischen, pflegerischen und therapeutischen Versorgung im Kreis Mettmann, in Solingen, Leverkusen und Düsseldorf leisten.

Volksbank Bergisches Land
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here