Start Aktuelles Coronavirus: Lehrer der Geschwister-Scholl-Schule positiv getestet

Coronavirus: Lehrer der Geschwister-Scholl-Schule positiv getestet

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 21 Sekunden
0
TEILEN
Die Lungenfachklinik Bethanien in Aufderhöhe. (Archivfoto: © Bastian Glumm)
Die Lungenfachklinik Bethanien in Aufderhöhe. (Archivfoto: © Bastian Glumm)
Anzeige Anzeige

SOLINGEN (red) – Ein Lehrer der Geschwister-Scholl-Gesamtschule wurde Ende der Woche positiv auf das Coronavirus getestet, teilt am Sonntag das Gesundheitsamt der Stadt Solingen mit. Weil der Lehrer in der Zeit davor unterrichtet und Kontakte zu zahlreichen Kolleginnen und Kollegen gehabt hatte, wurden 45 Lehrerinnen und Lehrer der Schule sowie die Schülerschaft der Klassen 9b, ein 11er-Kurs, 9E Kurs Englisch und 9G Kurs Englisch, in denen der Lehrer unterrichtet hatte, für 14 Tage in Quarantäne geschickt.

Am Montag und Dienstag kein Präsenzunterricht

80 von 94 betroffenen Schülerinnen und Schülern konnten bereits telefonisch informiert werden. Weil der Unterricht an der Schule mit deutlich verkleinertem Kollegium neu organisiert werden muss, bleibt die Schule nach Absprache zwischen Schulleitung und Gesundheitsamt Montag und Dienstag für Präsenzunterricht geschlossen.

Ausgenommen davon sind die 5er-Klassen. Diese können normal zur Schule kommen, weil sie im Gebäude Uhlandstraße von Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet werden, die alle keinen Kontakt zu dem infizierten Kollegen hatten.

Testangebot der Lungenfachklinik Bethanien

MIt dem Krankenhaus Bethanien wurde ein Testangebot für Dienstag und Mittwoch verabredet. Die genauen Zeiten werden morgen abgestimmt und über die Infokanäle der Schule an die Betroffenen weitergegeben. Eine Testung ist auch bei den Hausärzten möglich.

Die Leiterin des Gesundheitsamtes, Dr. Annette Heibges, bedankte sich bei der Schulleitung für die die prompte Zusammenstellung der notwendigen Listen Betroffener, ebenso bei den Kolleginnen und Kollegen des Gesundheitsamtes, die am Wochenende alle notwendigen Kontakte hergestellt haben.

Hotline der Stadt Solingen zum Coronavirus

Die Stadt hat eine Info-Hotline eingerichtet, die Fragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet oder entgegennimmt:

Hotline der Stadt: 290 – 20 20

Bei Verdacht bitte zunächst telefonisch an den Hausarzt wenden.

Für alleinstehende Menschen, die sich in der Krise nicht alleine helfen können, hat die AWO Solingen ein Notfalltelefon eingerichtet: 8807 3299

Hotline KiTa-Notbetreuung: 290 – 53 53

Hotline der Wirtschaftsförderung für Unternehmer: 249 – 48 88

Corona-Homepage der Wirtschaftsförderung

Aktion „Umdenken“ der Wirtschaftsförderung

Alle Infos, Verhaltensregeln, Kontaktstellen usw. rund um das Coronavirus auf der Homepage der Stadt Solingen: www.solingen.de/de/inhalt/coronavirus

Volksbank Bergisches Land
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here