Start Aktuelles Einbürgerungsempfang am 3. Oktober in der Ohligser Festhalle

Einbürgerungsempfang am 3. Oktober in der Ohligser Festhalle

Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten, 41 Sekunden
0
TEILEN
Am 3. Oktober wird der Tag der deutschen Einheit gefeiert, die Stadt Solingen lädt dann zum Einbürgerungsempfang. (Archivfoto: © Bastian Glumm)
Am 3. Oktober wird der Tag der deutschen Einheit gefeiert, die Stadt Solingen lädt dann zum Einbürgerungsempfang. (Archivfoto: © Bastian Glumm)
Anzeige
Anzeige

SOLINGEN (red) – Am Tag der deutschen Einheit am kommenden Montag, 3. Oktober, wird Solingens Oberbürgermeister Tim Kurzbach beim Einbürgerungsempfang neue deutsche Staatsbürgerinnen und -Bürger begrüßen. Die Veranstaltung findet in diesem Jahr ab 19 Uhr in der Festhalle in Ohligs statt. Das Theater und Konzerthaus wird derzeit saniert.

300 Einbürgerungen seit letztem Jahr

Daher ist auch das Platzangebot begrenzt, teilt die Stadtverwaltung mit. Eine Ticketbuchung über das Theater und Konzerthaus (www.theater-solingen.de) ist notwendig, der Eintritt ist kostenlos. Zudem sind die Parkplätze knapp, eine Anreise mit dem ÖPNV wird empfohlen. Seit Oktober 2021 haben sich rund 300 Solingerinnen und Solinger entschieden, die deutsche Staatsbürgerschaft anzunehmen.

Bergische Symphoniker umrahmen muskalisch

Die Bergischen Symphoniker umrahmen die Einbürgerung mit der Europahymne und der Deutschen Nationalhymne. Im Anschluss folgt ein Konzert mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart (Ouvertüre aus dem Singspiel „Der Schauspieldirektor“), Bernhard Molique (Konzert in G für Akkordeon und Orchester) und Francis Poulenc (Sinfonietta FP 141) unter der Leitung von Daniel Huppert. Solist ist Maciej Frąckiewicz, Akkordeon.

Volksbank Bergisches Land
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here