Start Aktuelles Eschbach: Wupperverband repariert alte Ufermauern

Eschbach: Wupperverband repariert alte Ufermauern

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 23 Sekunden
0
TEILEN
Altbestand-Ufermauern am Eschbach in Unterburg sind von Unterspülungen betroffen. Der Wupperverband führt ab kommender Woche Reparaturarbeiten durch. (Foto: © Bastian Glumm)
Altbestand-Ufermauern am Eschbach in Unterburg sind von Unterspülungen betroffen. Der Wupperverband führt ab kommender Woche Reparaturarbeiten durch. (Foto: © Bastian Glumm)
Anzeige Anzeige

SOLINGEN (red) – Der Wupperverband startet ab kommenden Montag mit Reparaturen am Eschbach in Unterburg. Die Regenmengen in der letzten Januarwoche brachten zwar kein großes Hochwasser. Dennoch sind in der Folge des gestiegenen Wasserstandes an einem Teilstück einer alten Ufermauer oberhalb der vom Verband umgesetzten Hochwasserschutzmaßnahmen und an dem Fischaufstieg Ausspülungen entstanden.

Auf beiden Seiten Unterspülungen

Ein rund 30 Meter langer Abschnitt der Altbestand-Ufermauern ist betroffen. Hier gibt es auf beiden Seiten Unterspülungen. Nach Meldung der Schäden beim Verband und Ortsterminen mit den Anliegern Anfang Februar erfolgte umgehend die Abstimmung von Sofortmaßnahmen durch ein Ingenieurbüro und die Beauftragung einer Firma.

Nun können die Reparaturen zur Stabilisierung der betroffenen Ufermauer starten. Wie lange die Reparaturen dauern, hänge vom Aufwand und von der Witterung ab, so der Wupperverband. Die Arbeiten sollen rund eine Woche in Anspruch nehmen. Der vom Wupperverband im Rahmen des Hochwasserschutzes tiefergelegte Bachabschnitt mit den sanierten Ufermauern ist davon nicht betroffen.

Halteverbot auf dem Parkplatz ab dem 5. März

Um den notwendigen Minibagger ins Bachbett zu heben, wird ein Autokran auf dem Parkplatz am Ortsausgang Unterburg aufgestellt. Hierfür wird ab dem 5. März auf dem Parkplatz ein Halteverbot eingerichtet. Eine Ampelanlage oder Sperrung der Eschbachstraße ist für die Reparaturarbeiten nicht erforderlich.

Die Eschbachstraße muss für diie etwa einwöchige Bauzeit nicht gesperrt werden. (Foto: © Bastian Glumm)
Die Eschbachstraße muss für diie etwa einwöchige Bauzeit nicht gesperrt werden. (Foto: © Bastian Glumm)

Auch an dem Ende 2020 fertig gestellten Fischaufstieg im Eschbach hat der Wupperverband bei einer ersten Begutachtung Anfang Februar im oberen Abschnitt des Fischaufstiegs Ausspülungen, zum Teil freigelegte Wurzeln von Bäumen und verlagerte Steine festgestellt. Insgesamt seien diese Auswirkungen jedoch nicht gravierend. Sie werden im Laufe der kommenden Wochen repariert. Im Rahmen der Gewässerunterhaltung des Wupperverbandes wird der Fischaufstieg außerdem regelmäßig kontrolliert.

Wasser im Keller eines Wohnhauses

Außerdem trat Ende Januar im Keller eines Hauses in der Nähe des Fischaufstiegs Wasser auf. Da nach einer ersten Begutachtung die Ursache noch nicht eindeutig bestimmt werden konnte, werden im Auftrag des Wupperverbandes weitere Untersuchungen vorgenommen.

Volksbank Bergisches Land
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here