Start Aktuelles Filmtheater Lumen: 184 Schülerlotsen erhielten ihre Urkunde

Filmtheater Lumen: 184 Schülerlotsen erhielten ihre Urkunde

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 26 Sekunden
0
TEILEN
Am vergangenen Freitag erhielten 184 Schülerlotsinnen und –lotsen im Lumen ihre Urkunde. Lehrer, Verkehrserzieher und Polizei waren mit dabei und freuten sich für die engagierten jungen Verkehrshelfer. (Foto: © Martina Hörle)
Am vergangenen Freitag erhielten 184 Schülerlotsinnen und –lotsen im Lumen ihre Urkunde. Lehrer, Verkehrserzieher und Polizei waren mit dabei und freuten sich für die engagierten jungen Verkehrshelfer. (Foto: © Martina Hörle)
Anzeige
Anzeige

SOLINGEN (mh) – Zwei Jahre mussten sie auf ihre Ehrung verzichten. Doch am vergangenen Freitag erhielten 184 Solinger Schülerlotsen im Filmtheater Lumen, Clemensgalerien, ihre verdiente Urkunde. Jürgen Dahmann, Vorsitzender der Verkehrswacht Solingen, dankte den verantwortungsvollen Jugendlichen herzlich. „Bei Wind und Wetter habt ihr euren Dienst versehen. Ihr alle habt euch eingesetzt für die Verkehrssicherheit. Dank eurer Hilfe sind die Straßen für unsere Schülerinnen und Schüler sicherer geworden. Leider konnten auch in diesem Jahr weder ein Landes- noch ein Bundeswettbewerb stattfinden. Doch ihr habt in der Schule ja einen Test gemacht. Die Besten von euch bekommen deshalb später noch ein zusätzliches Präsent.“

184 Schülerlotsen von 7 Schulen

Oberbürgermeister Tim Kurzbach (SPD) war zeitlich verhindert und bedankte sich daher per Videobotschaft. „Ich möchte ausdrücklich betonen, wie wichtig eure Aufgabe ist. Wenn ihr euch nicht die Zeit nehmen würdet, hätten wir einige Probleme mehr. Der Dienst ist für euch nicht immer leicht. Ihr müsst früher kommen und oftmals länger bleiben. Dafür möchte ich herzlich danke sagen. Macht weiter so. Hätten wir nicht Schülerinnen und Schüler wie euch, dann würde uns in Solingen wirklich etwas fehlen.“

OB Tim Kurzbach dankte den Schülerinnen und Schülern per Videobotschaft für ihr Engagement. (Foto: © Martina Hörle)
OB Tim Kurzbach dankte den Schülerinnen und Schülern per Videobotschaft für ihr Engagement. (Foto: © Martina Hörle)

Im Anschluss an diese Gruß- und Dankesworte bat Jürgen Dahmann Hauptkommissarin Katrin Grastat und ihre Kollegin Daniela Berghaus von der Solinger Verkehrssicherheit auf die Bühne. Sie hatten die Verkehrshelfer, so lautet die amtliche Bezeichnung für die Schülerlotsen, betreut und ausgebildet. Hans-Jörg Holz, Leiter der Verkehrsunfallprävention im Polizeipräsidium Wuppertal, war beeindruckt von dem Engagement und der Vielzahl der Solinger Schülerinnen und Schüler. In Wuppertal gibt es nur zwei Lotsenschulen, in Solingen sage und schreibe sieben (Humboldtgymnasium, Gymnasium Schwertstraße, Alexander-Coppel-Schule, Grundschule Aufderhöhe, Friedrich-Albert-Lange-Schule, Theodor-Heuss-Schule und Sekundarschule).

Sonderpreis für die Besten

Nach der Auswertung der Tests wurden die drei Besten von jeder Schule auf die Bühne gebeten. Auf dem ersten Platz und somit Stadtsieger war Paul Grastat, gefolgt von Adrian Lefers, beide Schwertstraße. Den dritten Platz belegte Robin Gottschling von der Alexander-Coppel-Schule. Dafür gab es als Sonderpreis einen zusätzlichen Kino-Gutschein. Auch die drei FSJlerinnen Iclal Altidis, Laura Mangiopane und Marlon Schlenz von der Grundschule Klauberg wurden für ihr Engagement gewürdigt. Sie hatten während ihres freiwilligen sozialen Jahres ebenfalls Lotsendienste übernommen, und zwar täglich. Die Lotsen leisten mit ihrem Dienst einen wichtigen Beitrag zur Sicherheit aller Schülerinnen und Schüler und zeigen dabei Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit.

Nach der Ehrung gab es einen Kinofilm, Getränke und Popcorn inklusive. Zur Auswahl standen „Jurassic World“ und „Lightyear“. (Foto: © Martina Hörle)
Nach der Ehrung gab es einen Kinofilm, Getränke und Popcorn inklusive. Zur Auswahl standen „Jurassic World“ und „Lightyear“. (Foto: © Martina Hörle)

Auch Franz Haug war unter den Gratulanten. Der ehemalige Oberbürgermeister ist Vorsitzender der Eugen-Otto-Butz-Stiftung und gehörte 25 Jahre dem Kuratorium an. Die Stiftung stellt jedes Jahr 10.000 Euro für die Verkehrswacht zur Verfügung. Davon sind 2.800 Euro für die Schülerlotsen bestimmt. Zusätzliche Mittel kamen von der Stadt Solingen, Saturn und Lumen. So gab es für alle als Belohnung einen Saturn-Gutschein sowie einen Kinofilm, Getränke und Popcorn inklusive. Zur Auswahl standen „Jurassic World“ und der gerade erschienene Film „Lightyear“.

Softdrink, Popcorn und Kinofilme

Verkehrserzieherin Grastat äußerte am Schluss den Wunsch, einige der Lotsen mögen im kommenden Jahr noch dabei sein, um die Nachfolger zu unterstützen. Zusätzlich warben am Rande der Ehrung die beiden Verkehrskadetten Lea Dohl und Leticia Seminara für neue Mitstreiter und lieferten entsprechende Informationen.

Volksbank Bergisches Land
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here