Start Aktuelles Gefahrguteinsatz für die Feuerwehr in Galvanobetrieb

Gefahrguteinsatz für die Feuerwehr in Galvanobetrieb

Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten, 39 Sekunden
0
TEILEN
Zu einem Gefahrguteinsatz rückte die Feuerwehr an Freitagmittag nach Aufderhöhe aus. Bei der Abwasseraufbereitung in einem Galvanobetrieb an der Straße An den Eichen kam es zu einer unplanmäßigen chemischen Reaktion. (Foto: © Das SolingenMagazin)
Zu einem Gefahrguteinsatz rückte die Feuerwehr an Freitagmittag nach Aufderhöhe aus. Bei der Abwasseraufbereitung in einem Galvanobetrieb an der Straße An den Eichen kam es zu einer unplanmäßigen chemischen Reaktion. (Foto: © Das SolingenMagazin)

SOLINGEN (red) – Zu einem Gefahrguteinsatz rückte die Feuerwehr an Freitagmittag nach Aufderhöhe aus. Bei der Abwasseraufbereitung in einem Galvanobetrieb an der Straße An den Eichen kam es zu einer unplanmäßigen chemischen Reaktion. Dabei lief Salzsäure über und es kam zur kurzeitigen Bildung von nitrosen Gasen. Bei Eintreffen der Feuerwehr war der Betrieb bereits geräumt. Die Einsatzstelle wurde wurde abgesperrt und der betroffene Bereich von einem Trupp unter Atemschutz erkundet.

Eine Person wurde ins Krankenhaus gebracht

Nach Rücksprache mit dem Fachberater Chemie der Feuerwehr Solingen wurde die ausgetretene Flüssigkeit als ungefährlich eingestuft. Eine Person wurde zur Kontrolle ins Krankenhaus transportiert. Die Berufsfeuerwehr war mit Kräften aller drei Feuer- und Rettungswachen (Wald, Mitte, Ohligs) im Einsatz. Die Freiwillige Feuerwehr unterstützte mit den Löscheinheiten 3 (Mangenberg), 6 (Gräfrath) und 7 (Wald). Zudem war ein Notarzt vor Ort.

Eine Person musste zur Kontrolle ins Krankenhaus gebracht werden. (Foto: © Das SolingenMagazin)
Eine Person musste zur Kontrolle ins Krankenhaus gebracht werden. (Foto: © Das SolingenMagazin)
Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here