Start Aktuelles Handel in der Nordstadt neues Leben einhauchen

Handel in der Nordstadt neues Leben einhauchen

Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten, 38 Sekunden
0
TEILEN
Während die Konrad-Adenauer-Straße auf Vordermann gebracht wird, sieht es in vielen Bereichen der Nordstadt nebenan eher bescheiden aus. Mit einer Umfrage möchte die Stadtverwaltung nun ermitteln, wo der Schuh beim Handel drückt. (Foto: © B. Glumm)
Während die Konrad-Adenauer-Straße auf Vordermann gebracht wird, sieht es in vielen Bereichen der Nordstadt nebenan eher bescheiden aus. Mit einer Umfrage möchte die Stadtverwaltung nun ermitteln, wo der Schuh beim Handel drückt. (Foto: © B. Glumm)

SOLINGEN (red) – Wie lange steht Ihre Immobilie leer? Worin sehen Sie die Gründe? Welche Angebote wünschen Sie sich? Mit solchen und ähnlichen Fragen wenden sich die Stadtenwicklungsplaner aus dem Rathaus gemeinsam mit Projektverantwortlichen der Hochschule Niederrhein aktuell an Eigentümer leerstehender Ladenlokale in der Nordstadt. Die Antworten sollen Aufschluss über die Gründe geben, die eine Vermietung erschweren und wie eine Unterstützung aussehen könnte. Rücksendefrist ist der 5. Mai.

Zwischennutzung als temporäres Ziel

Der Fragebogen wurde entwickelt im Rahmen des BIWAQ-Projekts „Förderung der lokalen Ökonomie in der Solinger Nordstadt“, das die Stadt Solingen und die Hochschule Niederrhein 2015 gemeinsam auf den Weg gebracht haben. Ziel ist es, Eigentümer und Händler vor Ort zu beraten und zu vernetzen, um so gemeinsam Maßnahmen zu entwickeln, die den Standort stärken. Dabei wird auch darüber nachgedacht, wie leerstehende Ladenlokale bis zur neuen Vermietung zwischengenutzt und auf diese Weise zunächst wieder belebt werden können.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here