Start Aktuelles Im Industriemuseum dreht sich alles um LEGO-Steine

Im Industriemuseum dreht sich alles um LEGO-Steine

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 13 Sekunden
0
TEILEN
Das LVR-Industriemuseum an der Merscheider Straße. (Archivfoto: © Bastian Glumm)
Das LVR-Industriemuseum an der Merscheider Straße. (Archivfoto: © Bastian Glumm)
Anzeige
Anzeige

SOLINGEN (red) – Die Gesenkschmiede Hendrichs, das LVR-Industriemuseum in Solingen, zeigt in seiner aktuellen Sonderausstellung historische Baukästen aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Was damals Märklin und Co. waren, ist heute LEGO. Bei Jung und Alt gibt es derzeit einen regelrechten Hype um diese Bausteine – auf Englisch: bricks. Das LVR-Industriemuseum greift diesen Trend auf und organsiert unter dem Motto „Brickmanie“ für kommenden Samstag, 13. Mai, einen großen Familientag für alle großen und kleinen LEGO-Fans. Nur an diesem Tag zeigt das Museum von 12 – 18 Uhr an fast 30 Ständen in der besonderen Atmosphäre der Gesenkschmiede Hendrichs die selbstgebauten Konstruktionen erwachsener LEGO-Anhänger.

Verschiedene LEGO-Welten ausgestellt

Die Besucher des Museums werden in ganz unterschiedliche LEGO-Welten entführt. So zeigt ein Solinger AFOL (Adult Fans Of LEGO) eine Auswahl von selbstgebauten US-amerikanischen Freiheitsstatuen, eine 1,10 Meter hohen Nachbau des Eiffelturms und als Kontrast ein selbst entworfenes bergisches Fachwerkhaus. Ebenfalls aus Solingen kommt ein Sammler, der nicht nur Eisenbahnen aus verschiedenen Zeiten, sondern auch eine funktionierende Schwebebahn mit Halbkreis und Drehstation aufbaut.

Aus Minden kommt der im Moment größte Raupenkran aus Lego Technic. Und auch Vertreter vom  „AFOL Baumaschinen Technic Team“ kommen sogar aus Bayern zum Familientag, um diverse nachgebaute Trucks, Tieflader und Baumaschinen auszustellen und eine Roadshow zu zeigen. Alle Konstruktionen und Nachbauten sind extrem beindruckend und werden  die Besucher des Familientags zum Staunen bringen.

LEGO-Filme werden im Industriemuseum gezeigt

Doch nicht nur in den LEGO-Bauten zeigt sich die kreative Seite von AFOLS. Das Museum zeigt am 13. Mai auch einen Zusammenschnitt von Brick-Filmen. Das sind Filme, in der mit einer Stop-Motion-Animation mit LEGO-Steinen Szenerien gebaut werden und Figuren aus LEGO-Steinen die Hauptrolle spielen. Neben den Bauwerken der AFOLS verkaufen kommerzielle Händler in großen Verkaufsständen ausgefallene LEGO-Bauteile.

Das Industriemuseum nimmt seine Besucher auf eine Reise in verschiedene LEGO-Welten mit. Am Samstag ist Familientag. (Foto: © Industriemuseum)
Das Industriemuseum nimmt seine Besucher auf eine Reise in verschiedene LEGO-Welten mit. Am Samstag ist Familientag. (Foto: © Industriemuseum)

So können die Besucher des Museums zahlreiche Figuren aus verschiedenen Themenbereichen wie z. B. von Star Wars und von Ninjago oder komplette neue wie gebrauchte Sets von Gebäudeteilen kaufen. Es gibt auch einen Wühltisch, bei dem die Fans die Möglichkeit haben, aus einer Masse an bunt gemischten Steinen, die Steine rauszusuchen, die sie benötigen.

LEGO-Workshop Höhepunkt des Familientags

Am Familientag findet in der Zeit von 14 bis 17.30 Uhr ein Workshop mit den Schwerpunkten „technische Konstruktionen, Maschinen und Industrie“ statt. Dieses Angebot ist einer der Höhepunkte des Familientags. Er wird vom Düsseldorfer Brick-Art-Künstler Cole Blaq geleitet. Am Workshop können Kinder und Erwachsenen ohne Anmeldung teilnehmen und unter professioneller Anleitung ihre eigenen phantasievollen Baustein-Bauwerke erschaffen. Diese Konstruktionen werden dann fotografiert und in einer Art Diashow auf eine Leinwand projiziert. Damit schaffen alle Workshop-Teilnehmer gemeinsam ein ganz besonderes Gesamtkunstwerk aus den beliebten Klötzchen.

Kinder und Jugendliche haben freien Eintritt

Der Eintritt zum Familientag in der Gesenkschmiede Hendrichs ist am Samstag, 13. Mai besonders günstig. Er kostet 3 € pro Person für Erwachsene. Kinder und Jugendliche haben freien Eintritt. Die Eintrittskarte berechtigt zum Besuch der Dauerausstellung in der Gesenkschmiede Hendrichs und zum Besuch der Sonderausstellung „Die Welt im Kleinen. Technische Baukästen aus der Sammlung Griebel“, die noch bis zum 25. Juni im Museum zu sehen ist. Das Museum befindet sich an der Merscheider Straße 297 in 42699 Solingen. Weitere Informationen gibt es auf www.industriemuseum.lvr.de.

Volksbank Bergisches Land
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here