Start Aktuelles Kita Don Bosco erstrahlt in frischem Glanze

Kita Don Bosco erstrahlt in frischem Glanze

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 38 Sekunden
0
TEILEN
Oberbürgermeister Tim Kurzbach (li.) brachte Geschenke in Form von Malbüchern zur Wiedereröffnung der Kita Don Bosco mit. Darüber freuten sich Kita-Leiterin Martina Grams-Wilkens und Caritasdirektor Dr. Christoph Humburg. (Foto: © B. Glumm)
Oberbürgermeister Tim Kurzbach (li.) brachte Geschenke in Form von Malbüchern zur Wiedereröffnung der Kita Don Bosco mit. Darüber freuten sich Kita-Leiterin Martina Grams-Wilkens und Caritasdirektor Dr. Christoph Humburg. (Foto: © B. Glumm)
Anzeige
Anzeige

SOLINGEN (bgl) – Das ehemalige Schulgebäude an der Elsässer Straße in Ohligs hat eine bewegte und vor allen Dingen eine langjährige Geschichte. Erbaut im Jahre 1909, drückten im altehrwürdigen Haus Generationen von Mädchen und Jungs die Schulbank. Seit geraumer Zeit nutzt die Caritas das Gebäude inzwischen als Kindertagesstätte. Im vergangenen Jahr verkaufte die Stad Solingen das Haus an die Wuppertaler Firma Küpper, die das dringend renovierungsbedürftige Gebäude auf Vordermann bringen sollte. Das dauerte etwas länger, als man zunächst dachte. „Der Teufel liegt bei solch altehrwürdigen Gebäuden nicht selten im Detail“, stellte auch Oberbürgermeister Tim Kurzbach am vergangenen Samstag fest. Dann nämlich wurde die Kita Don Bosco nach vollzogener Renovierung offiziell wiedereröffnet.

Elektrik und sanitäre Anlagen sind neu

„Wir können sagen, dass sich das Ergebnis sehen lassen kann. Wir sind froh, dass wir im Stadtteil diesen Standort behalten zu können“, sagte ein sichtlich erleichterter Dr. Christoph Humburg, Direktor der Caritas. Zwar hat die Firmengruppe Küpper das Gebäude gekauft, Träger der Kita bleibt aber nach wie vor die Caritas. Die Sanierungsmaßnahmen begannen im Sommer vergangenen Jahres.

Frisch saniert präsentieren sich die Räume der Kita Don in Ohligs. Die Umbauarbeiten begannen bereits im Sommer letzten Jahres. (Foto: © B. Glumm)
Frisch saniert präsentieren sich die Räume der Kita Don in Ohligs. Die Umbauarbeiten begannen bereits im Sommer letzten Jahres. (Foto: © B. Glumm)

Eine neue Elektrik und frische sanitäre Anlagen wurden eingerichtet.Gleichzeitig wurden neue Wände gezogen und die Raumaufteilung verändert. Die Räume des alten Billard-Clubs im Keller wurden beispielsweise zu einem großen Sport- und Bewegungsbereich für die Kinder umgebaut. Und im Dachgeschoss wurden drei komplett neue Wohnungen eingebaut. Diese verfügen freilich über eigene Eingänge.

Kinder mussten mehrmals in andere Standorte umziehen

Während der Umbauarbeiten mussten die rund 80 Kinder der Kita Don Bosco mehrmals in andere Liegenschaften ausweichen, wie etwa in die Schule Elsa-Brandström-Straße oder in die Kita St. Josef. Diese Zeiten sind jetzt vorbei, wie Dr. Christoph Humburg noch einmal unterstrich. „Wir werden diese Räume jetzt mit Leben füllen. Die Mühe hat sich gelohnt“, machte der Direktor der Caritas Solingen-Wuppertal deutlich. Oberbürgermeister Tim Kurzbach betonte in seinem Grußwort, dass Solingen eine wachsende Bevölkerung habe und man deshalb auch auf mehr Kita-Plätze angewiesen sei. „Deshalb ist diese Wiedereröffnung eine gutes Zeichen für Solingen und ein super Zeichen für Ohligs“, so der OB.

Volksbank Bergisches Land
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here