Start Aktuelles Klinikum: Unfallchirurgie und Rhythmologie in Stern-Liste

Klinikum: Unfallchirurgie und Rhythmologie in Stern-Liste

0
Dr. Oliver Voß (li.), Oberarzt der Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Handchirurgie und Leiter des Endoprothetikzentrums, und Prof. Dr. Sascha Flohé, Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Handchirurgie am Klinikum. (Archivfoto: © Bastian Glumm)
Dr. Oliver Voß (li.), Oberarzt der Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Handchirurgie und Leiter des Endoprothetikzentrums, und Prof. Dr. Sascha Flohé, Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Handchirurgie am Klinikum. (Archivfoto: © Bastian Glumm)

Anzeige


Anzeige

SOLINGEN (red) – Die Fachbereiche Unfallchirurgie und Orthopädie sowie Rhythmologie am Städtischen Klinikum Solingen wurden als Empfehlung in die große Liste „Deutschlands ausgezeichnete Krankenhäuser“ aufgenommen, die das Magazin „stern“ für 2022/2023 veröffentlicht hat. Gemeinsam mit dem renommierten Rechercheinstitut Munich Inquire Media (MINQ), das seit Jahren große Ärzte- und Krankenhauslisten erhebt, hat der „stern“ verschiedene Kriterien in Betracht gezogen, um die besten unter den mehr als 2.400 untersuchten deutschen Krankenhäusern zu finden.

Anzeige

Schwerpunkte der Fachabteilungen

Welche Reputation genießen die Krankenhäuser bei niedergelassenen Ärzten, welche Einrichtungen werden von Patienten besonders empfohlen, wie umfassend sind das Leistungsspektrum und die Schwerpunkte der Fachabteilungen, welche Maßnahmen werden in Sachen Qualitätssicherung und Hygiene unternommen, über welche Fachzertifizierungen verfügen die einzelnen Krankenhausbereiche: Diese Fragen stehen im Mittelpunkt des „stern“-Rankings.

Dr. Marc Ulrich Becher (li.) ist Chefarzt der Karidologie im Klinikum Solingen. Seit Februar wird er von Dr. Robert Pölsler unterstützt, der die Leitung des Departements für Rhythmologie übernommen hat. (Foto: © Bastian Glumm)
Dr. Marc Ulrich Becher (li.) ist Chefarzt der Karidologie im Klinikum Solingen. Seit Februar wird er von Dr. Robert Pölsler unterstützt, der die Leitung des Departements für Rhythmologie übernommen hat. (Foto: © Bastian Glumm)

Die Solinger Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Handchirurgie und das Department für Rhythmologie der Medizinischen Klinik I für Kardiologie erhalten nach der Auswertung das Prädikat „Ausgezeichnet“ für die Region Nordrhein-Westfalen.

Orientierung in der Vielfalt medizinischer Angebote

Dr. Martin Eversmeyer, Vorsitzender der Geschäftsführung am Klinikum, freut sich über die Anerkennung der Leistung durch die unabhängige Erhebung: „Im Klinikalltag verliert sich die Vielzahl von Maßnahmen, die die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Optimierung ihrer Arbeit in allen Bereichen ergreifen, schon mal aus den Augen. Umso wichtiger ist es, dass sich unabhängige Institute dieses Auftrags annehmen, um den Patienten Orientierung in der Vielfalt medizinischer Angebote zu geben“.

Das Klinikum gratuliert den Teams von Chefarzt Prof. Dr. Sascha Flohé, Prof. Dr. Marc Becher und Dr. Robert Pölsler sowie allen pflegerischen und therapeutischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die in diesen Bereichen eingesetzt sind, für diesen herausragenden Erfolg.

Volksbank Bergisches Land
Anzeige
Vorheriger Artikel„Klingenpride“: Solinger feiern ausgelassen im Südpark
Nächster ArtikelMeigener Straße: Kanäle werden erneuert und Stromleitungen verlegt
Dieser Beitrag stammt von unserer Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein