Start Aktuelles Motto der OWG zum 120. Brückenfest – „Ohligs verbindet!“

Motto der OWG zum 120. Brückenfest – „Ohligs verbindet!“

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 30 Sekunden
0
TEILEN
Projektleiterin Gloria Göllmann und Schriftführerin Frauke Pohlmann berichten über das große Fest, das die OWG in diesem Jahr unter das Motto
Projektleiterin Gloria Göllmann und Schriftführerin Frauke Pohlmann berichten über das große Fest, das die OWG in diesem Jahr unter das Motto "Ohligs verbindet!" gestellt hat. (Foto: © Martina Hörle)

SOLINGEN (mh) – Auch ohne verkaufsoffenen Sonntag hat die Ohligser Werbe- und Interessengemeinschaft (OWG) ein großes Fest auf die Beine gestellt. Mehr als 30 Einzelhändler, Dienstleister, Gastronomen und Vereine beteiligen sich am 29. Oktober mit einem bunten Programm. Zum gleichen Zeitpunkt feiern die Ohligser Jongens das 150-jährige Bestehen des Bahnhofs.

Große Modenschau auf 50 Metern

Die Festmeile erstreckt sich vom Bremsheyplatz bis zum Ohligser Markt. In Pagodenzelten zeigen Einzelhändler, Dienstleister, Gastronomen und Vereine von 11 – 18 Uhr ihr fachspezifisches Sortiment.

Eines der Highlights ist eine große Modenschau. In Höhe der Wittenbergstraße präsentieren Omas, Kinder, Familien auf einer Laufstrecke von etwa 50 Metern die Trendthemen Herbst/Winter. Gezeigt wird Mode für Damen, Herren und Kinder, kombiniert mit vielen Accessoires. Organisiert hat diese Aktion Projektleiterin Gloria Göllmann, die über jahrzehntelange Erfahrung im Modevertrieb verfügt. „Alles, was auf der Schau gezeigt wird, hängt nur wenig später in den Zelten zum Verkauf“, sagt Göllmann. Während der Schau begleiten Orson G. sowie Frank und Gloria Göllmann mit Live-Musik aus Eigenkompositionen. Bei Regen wird die Vorführung kurzerhand in die überdachte Kelderspassage verlegt.

Stolz präsentiert Gloria Göllmann einen Flyer aus dem Archiv. Auch zum 100. Brückenfest hatte es eine Modenschau gegeben. (Foto: © Martina Hörle)
Stolz präsentiert Gloria Göllmann einen Flyer aus dem Archiv. Auch zum 100. Brückenjahr hatte es eine Modenschau gegeben. (Foto: © Martina Hörle)

Bereits das Casting war sehr gefragt. Über 50 Interessenten ließen sich bereitwillig von Fotografin Annabelle Schleder ablichten. Gerne werden weitere Mitwirkende gesucht. Wer sich beteiligen möchte, kann sich kurzfristig mit Gloria Göllmann unter gloria.goellmann@owg-ohligs.de oder 0163 1594617 in Verbindung setzen.

Zelte von Bremsheyplatz bis Markt

Frauke Pohlmann, Schriftführerin der OWG, lädt mit ihrem Goldschmiede-Handwerk Besucher zum Mitmachen ein. Aus Kupfer werden Anhänger für Ketten, Armbänder u. v. m. entstehen. „Eigentlich ist die Aktion für Kinder gedacht“, schmunzelt Pohlmann, „aber wenn große Kinder mitmachen möchten, ist das auch kein Problem.“ Am Marktplatz wird Sandra Koch von der WollFühlOase gemeinsam mit kreativen Kollegen bei einem kleinen Handwerker-Kreativ-Markt alles rund um Wolle präsentieren. Eine Handspinnerin ist ebenfalls dabei. Einige wenige Zelte sind noch verfügbar.

Das beliebte Antiquariat, das in den bewährten Händen von OWG-Vorstandsmitglied Brigitte Kiekenap liegt, darf auch in diesem Jahr nicht fehlen. Viele kulinarische Köstlichkeiten und Spezialitäten aus dem Bergischen warten auf hungrige Besucher. „Wichtig ist für uns vor allem die Lebendigkeit auf dem Markt“, betont Göllmann. „Wir wollen zeigen, was Ohligs an Attraktivität zu bieten hat.“

Hilde Sandmöller, Lehrerin und Kursleiterin des Kunst-Design-Kurses der Geschwister-Scholl-Schule, gab heute elf Entwürfe für die Banner ab. (Foto: © Martina Hörle)
Hilde Sandmöller, Lehrerin und Kursleiterin des Kunst-Design-Kurses der Geschwister-Scholl-Schule, gab heute elf Entwürfe für die Banner ab. (Foto: © Martina Hörle)

Zu den vielen verschiedenen Angeboten gibt es dieses Jahr zum ersten Mal eine Vernissage im Ohligser Luftraum. 15 Banner von je 800 x 80 cm spannen sich über die Fußgängerzone. Die Gestaltung leiten Stefan Seeger und Nadine Gabriel. Mit dem Aufruf „Entwerft Euer Brücken-Banner für Ohligs!“ hatte das Projekt Anfang September in Kooperation mit Timm Kronenberg, city-art-project, beim Verwöhnwochenende begonnen. Heute gab Hilde Sandmöller, Lehrerin und Kursleiterin des Kunst-Design-Kurses (neunte Klasse) der Geschwister-Scholl-Schule, elf Entwürfe ab. Am Mittwoch vor dem Brückenfest hängen Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr die Banner unentgeltlich auf. Bis zur Adventszeit werden sie die Fußgängerzone bunt und fröhlich gestalten.

Banner bleiben bis zur Adventszeit

Laut Auskunft von Frauke Pohlmann liegen die Kosten für die Veranstaltung im fünfstelligen Bereich. Der Stadtteilbeirat Ohligs hat Unterstützung aus dem Verfügungsfonds zugesagt, ebenso die Bezirksvertretung sowie das Stadtmarketing. Eine große Verlosung soll ebenfalls einen Teil der Kosten decken. Besucher können für 2 Euro Lose im Ohligser Fachhandel erwerben. Es winken tolle Preise, unter anderem ein Schnupperkurs des Benrather Tauchvereins.

Volksbank Bergisches Land