Start Aktuelles Nach einem Jahr Pause: Der Nikolaus besucht das Sanitätshaus Köppchen

Nach einem Jahr Pause: Der Nikolaus besucht das Sanitätshaus Köppchen

Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten, 50 Sekunden
0
TEILEN
Nikolaus
Nikolaus "Felix" sorgte am Montag im Sanitätshaus Köppchen für gute Laune, das auch bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. (Foto: © Bastian Glumm)
Anzeige Anzeige

SOLINGEN (bgl) – Nachdem der Nikolaus im vergangenen Jahr aufgrund der Corona-Krise am 6. Dezember nicht zu Besuch im Sanitätshaus Köppchen sein konnte, wurde diese liebgewonnene Tradition am Montag wieder aufgenommen. „Letztes Jahr haben wir es lieber ausfallen lassen, da wir uns damals noch nicht sicher waren. Inzwischen haben wir aber genug Übung in der Durchsetzung der Hygienevorschriften und im Geschäft ohnehin eine Kundenbeschränkung. Deshalb haben wir uns gedacht, dass wir doch mal wieder ein Lächeln verschenken“, sagt Miriam Gatazwetzki-Köppchen.

Nikolaus „Felix“ verschenkte Lächeln

Zwei Stunden lang übernahm am Montag diese Aufgabe ein echter Profi, wenn es darum geht, Lächeln zu verschenken. Ins Niklaus-Kostüm schlüpfte Gunter Opitz vom Felix Kids-Club. Auch optisch geht „Felix“ jederzeit als Nikolaus durch. „Der Nikolaus kümmert sich um unsere großen und die kleinen Kunden, die zudem ihre Wunschzettel abgeben können, die dann nach Engelskirchen zum Christkind geschickt werden“, schmunzelt Miriam Gatazwetzki-Köppchen.

Weihnachtliche Geschenke für große und kleine Kunden

Natürlich hatte der Nikolaus auch kleine Geschenke für Erwachsene und Kinder parat. Dazu gehörten Nüsse, Mandarinen, Schoko-Nikoläuse und eine Überraschung für die Kids. Die Erwachsenen bekamen kleine praktische Give-Aways, diese selbstverständlich aus dem Wohlfühl-Sortiment des Sanitätshauses.

Volksbank Bergisches Land
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here