Start Aktuelles Nachrichtenüberblick für Solingen, 10. November 2017

Nachrichtenüberblick für Solingen, 10. November 2017

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 24 Sekunden
0
TEILEN
Aktivia Anzeige

(red) Der Nachrichtenüberblick für Solingen vom 10. November 2017

Leichlinger Straße pünktlich wieder frei

Wie geplant wird die Leichlinger Straße heute (Freitag, 10. November) am späten Nachmittag wieder für den Fahrzeugverkehr freigegeben. Das teilt die Stadtverwaltung mit. Die Sanierung der Straßendecke zwischen Neuenkamper Straße und Schirpenbruch wurde pünktlich abgeschlossen. Restarbeiten an der Bankette folgen am kommende Montag und Dienstag, 13. und 14. November, während der Verkehr fließt. Die Umleitungsbeschilderung wird zeitnah entfernt. Nachdem die Leichlinger Straße wieder frei ist, beginnen am 20. November Kanalbauarbeiten auf der Lacher Straße. Im ersten Bauabschnitt zwischen Einmündung Hohlenpuhler Weg und Vormeiswinkel in Höhe der Wohnbebauung werden insgesamt fünf Bohrgruben erstellt, zwischen denen die Rohre unter der Erde verlegt werden. Die Straßenabschnitt ist bis voraussichtlich Ende Februar voll gesperrt, eine Umleitung ist ausgeschildert.

Anschließend schreiten die Arbeiten in Rechtung Widdert voran, diesmal in offener Bauweise. Dabei wird die Straße in Abschnitten von maximal 50 Metern gesperrt. Die gesamte Baumaßnahme soll etwa Ende 2018 beendet sein.

Fragestundes des Stadtrates

Fragen können bis zum 20. November schriftlich eingereicht werden. Die nächste Fragestunde für Einwohnerinnen und Einwohner findet zu Beginn der Ratssitzung am Donnerstag, 30. November, um 17 Uhr, im Großen Konzertsaal des Theaters und Konzerthauses statt. Die Fragen müssen in schriftlicher Form bis Montag, 20. November, im Büro des Rates schriftlich eingereicht werden, Klingenstadt Solingen, 10-2 Büro des Rates, Postfach 1001565, 42648 Solingen, können aber auch persönlich bei Gisela Berger, Rathaus-Altbau, Zimmer 117, abgegeben werden. Die Antworten gibt der Oberbürgermeister mündlich in der Ratssitzung. Eine Aussprache findet nicht statt. Die Fragestunde dauert maximal eine Stunde.

Am Donnerstag wurde der der Haushaltsentwurf für das Jahr 2017 von der Verwaltung in den Rat der Stadt Solingen eingebracht. (Archivfoto: B. Glumm)
Der Rat der Stadt Solingen beantwortet Bürgerfragen wieder auf seiner Sitzung am 30. November. (Archivfoto: © B. Glumm)

Einbrecher an der Börsenstraße aktiv

Am gestrigen Donnerstag, in der Zeit zwischen 15.00 Uhr und 20.20 Uhr, kam es an der Börsenstraße in Widdert zu einem Einbruch in eine Doppelhaushälfte. Die Täter hebelten ein Fenster im Erdgeschoss auf und durchsuchten mehrere Räume. Was gestohlen wurde, ist Gegenstand der Ermittlungen Polizei.Diese nimmt Hinweise unter der Telefonnumm,er 0202/284-0 entgegen.

Vorlesetag am 17. November

„Mach mit beim Vorlesetag im Seniorenheim“ heißt es am Freitag, 17. November, überall im Land. In Solingen gehen die Lesezauber-Kids ins Evangelische Altencentrum Cronenberger Straße und lesen dort den Bewohnerinnen und Bewohner Geschichten vor – wenn es passt, auch in einer anderen Sprache. Am Ende werden die Zuhörerinnen und Zuhörer mit einer Blume belohnt.

Wer hat Starkregen-Folgen dokumentiert?

Wer im Ortskern von Gräfrath wohnt, erhält in diesen Tagen Post von den Technischen Betrieben Solingen (TBS) mit der Bitte um Unterstützung: Wer besitzt Bilder, Filme oder Berichte, die Überflutungen nach Starkregenereignissen zeigen oder Schäden, die dadurch verursacht wurden? Wer verfügt möglicherweise über Material, das das große Unwetter von 1999 dokumentiert, als Teile der Altstadt unter Wasser standen? Hintergrund sind Untersuchungen, die die Fachleute vom TBS zu den Folgen des Klimawandels durchführen: Wie können wir uns zukünftig wirksam vor Überflutungen schützen, die Starkregen verursacht? Seit dem letzten Jahr untersuchen sie gezielt die Situation in Gräfrath: Wie fließen plötzlich auftretende große Wassermengen ins Kanalnetz und über die Oberfläche ab? Wo gibt es Gefahrenstellen? Simulationsprogramme bieten dazu eine wichtige Grundlage. Um sich aber der Realität noch deutlicher anzunähern, ist der Abgleich mit „realen“ Daten sinnvoll. Deshalb wird jetzt nach Bildern, Filmen oder Berichten über zurück liegende Unwetter geforscht. Material nimmt entgegen: Tycho Kopperschmidt, TBS, Telefon 290 4761, E-Mail: t.kopperschmidt@solingen.de.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here