Start Aktuelles Nachrichtenüberblick für Solingen, 14. Dezember 2016

Nachrichtenüberblick für Solingen, 14. Dezember 2016

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 28 Sekunden
0
TEILEN

(red) Der Nachrichtenüberblick für Solingen vom 14. Dezember 2016

Arbeiten an der Wittkuller Straße dauern länger

Die Verlegung von Gas- und Wasserleitungen in der Wittkuller Straße wird nicht wie erwartet noch vor Weihnachten fertig. Deshalb bleibt die Wiesenstraße an der Einmündung in die Wittkuller Straßevoraussichtlich noch bis Mitte/Ende Januar eine Sackgasse. Das teilt jetzt die Stadtverwaltung mit.

Kellerbrand in Mehrfamilienhaus an der Wuppertaler Straße

Zu einem Feuer in einem Keller eines Mehrfamilienhauses an der Wuppertaler Straße kam es am Dienstagmorgen. Dort geriet die Zuleitung (Mehrfachsteckdose) für einen Wäschetrockner in Brand. Mit einem Strahlrohr konnte der Brand von der alarmierten Feuerwehr schnell gelöscht werden. Aufgrund der starken Rauchentwicklung muusten die Einsatzkräfte Atemschutzgeräte einsetzen. Während der Löscharbeiten kam es zu kurzfristigen Behinderungen im Straßenverkehr auf der Wuppertaler Straße. Die Kellerräume wurden durchlüftet. Bei den von der Feuerwehr vorgenommenen Messungen konnten keine bedenklichen Konzentrationen festgestellt werden.

Weihnachtsbeutel mit „Lesefutter“ in der Stadtbibliothek

Damit bei der ganzen Hektik in der Vorweihnachtszeit nicht am Ende die richtige Feiertagslektüre fehlt, startet in der Stadtbibliothek Solingen, Mummstraße 10, am Samstag, 17. Dezember, 10 Uhr, die „Weihnachtsbeutel-Aktion“. Leserinnen und Leser mit gültigen Bibliotheksausweis können Buch-Überraschungs-Päckchen an der Verbuchungstheke im Erdgeschoss ausleihen. Jedes Päckchen enthält mindestens drei neue Bücher mit Romanen über „Große Gefühle“, „Mord und Totschlag“ oder eine „Bunte Mischung“. Das Angebot gilt, solange der Vorrat reicht.

Polizei bittet um Mithilfe: Wer kennt diesen Mann?

Am frühen Nachmittag des 02. Septembers hob ein bislang Unbekannter in einer Bank an der Schützenstraße einen größeren Geldbetrag von einem fremden Konto ab. Die Ermittlungen verliefen bislang ohne Erfolg. Von dem Mann liegen Bilder von Überwachungskameras vor, die ihn bei der Tat aufgenommen haben. Mit Beschluss vom Amtsgericht Wuppertal fahndet die Polizei nun nach dem Betrüger. Wer kann Angaben zum Aufenthaltsort oder den Personalien der abgebildeten Person machen? Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0202/284-0 oder in dringenden Fällen unter der Notrufnummer 110 entgegen.

Wer diesen Mann kennt, soll sich bitte mit der Polizei in Verbindung setzen. (Foto: Polizei)
Wer diesen Mann kennt, soll sich bitte mit der Polizei in Verbindung setzen. (Foto: Polizei)
Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here