Start Aktuelles Personalmangel: Heidebad bleibt am Wochenende zu

Personalmangel: Heidebad bleibt am Wochenende zu

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 16 Sekunden
0
TEILEN
Das Heidebad in Ohligs. (Archivfoto: © Martina Hörle)
Das Heidebad in Ohligs. (Archivfoto: © Martina Hörle)
Anzeige
Anzeige

SOLINGEN (red) – Krankheitsbedingter Ausfall von Personal führt aktuell zu Einschränkungen bei den Öffnungszeiten der Solinger Schwimmbäder. So musste das Familienbad Vogelsang vor einigen Tagen früher schließen. Während der Betrieb dort jetzt wieder regulär läuft, bleibt mindestens heute und am Wochenende das Heidebad zu.

Mindestbesetzung für die Wasseraufsicht

Obwohl es grundsätzlich ausreichend Personal gibt, seien Engpässe in Ausnahmesituationen kaum zu vermeiden, erläutert Kirsten Olsen-Buchkrämer, Geschäftsführerin der Solinger Bädergesellschaft. Die Deutsche Gesellschaft für das Badewesen gibt eine personelle Mindestbesetzung für die Wasseraufsicht vor. Wenn gleich mehrere Mitarbeiter kurzfristig ausfallen und die Besetzung auch mit „Springern“ nicht gewährleistet werden kann, müssen andere Lösungen her.

Entschieden werde in solchen Situationen bedarfsgerecht. Wenn etwa im Familienbad die Öffnungszeiten eingeschränkt werden müssen, werde darauf geachtet, dass die beliebten und gut besuchten Wassergymnastikkurse, Kinderschwimmkurse sowie Reha-Maßnahmen trotzdem stattfinden können. In den jetzt beginnenden Sommerferien finden die meisten Kurse jedoch nicht statt. Wenn der Wetterbericht schlechtes Wetter meldet, wird das Heidebad geschlossen, damit das Personal im Familienbad Vogrlsang eingesetzt werden kann und dort der Betrieb läuft. Urlaubssperren auszusprechen ist für Olsen-Buchkrämer nicht zielführend. Die Planung sehe eine passende Verteilung über das ganze Jahr vor, damit jeder zum Zuge kommt und sich keine berechtigten Urlaubsansprüche aufstauen.

Heidebad: Bäderbetrieb hält Wetterbericht im Auge

„Die Einschränkungen bedauere ich sehr“, betont Olsen-Buchkremer. „Aber es gibt Ausnahmesituationen, die sich nicht anders lösen lassen.“ Sollte der hohe Krankenstand in den nächsten Tagen noch anhalten, verspricht sie, sehr genau auf den Wetterbericht zu schauen. Gerade in den Ferien sei es wichtig, das Freibad zu öffnen, sobald das Wetter passt. Sehr erfreut zeigt sie sich über die vielen Genesungswünsche für die Erkrankten, die vor allem über die sozialen Medien eintreffen. Aktuelle Informationen werden auch dort umgehend gepostet.

Volksbank Bergisches Land
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here