Start Aktuelles Polizei begrüßt 24 neue Gesetzeshüter in Solingen

Polizei begrüßt 24 neue Gesetzeshüter in Solingen

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 20 Sekunden
0
TEILEN
20 junge Frauen und Männer - frisch aus der Ausbildung - traten am Freitag ihren Dienst bei der Polizeiinspektion Solingen an. Vier weitere Beamtinnen und Beamte kamen aus anderen Verwendungen in die Klingenstadt. In der oberen Reihe in der Mitte: Solingens Polizeichef Robert Hall. (Foto: © B. Glumm)
20 junge Frauen und Männer - frisch aus der Ausbildung - traten am Freitag ihren Dienst bei der Polizeiinspektion Solingen an. Vier weitere Beamtinnen und Beamte kamen aus anderen Verwendungen in die Klingenstadt. In der oberen Reihe in der Mitte: Solingens Polizeichef Robert Hall. (Foto: © B. Glumm)

SOLINGEN (bgl) – Nach dreijähriger Ausbildung traten am Freitag 20 junge Frauen und Männer ihren Dienst bei der Polizeiinspektion Solingen an. Vier weitere Gesetzeshüter kommen aus anderer Verwendung in die Klingenstadt, so dass Solingens Polizeichef Robert Hall 24 neue Kolleginnen und Kollegen in seinen Reihen begrüßen konnte.

„Allerdings haben wir auch 25 Kolleginnen und Kollegen abgeben müssen, viele sind zur Bereitschaftspolizei versetzt worden“, so Robert Hall. Unter dem Strich fehlen der Polizeiinspektion Solingen derzeit zwei Beamte (1,67 Planstellen). Umso mehr sind die Neuzugänge in der Klingenstadt hochwillkommen.

Praktische Ausbildung auch in Solingen

Die 20 Fachhochschulabsolventen haben ihr duales Studium und die damit die Ausbildung erfolgreich beendet und werden erstmals im Regeldienst eingesetzt. Die „Neuen“ kommen aus verschiedenen Regionen Nordrhein-Westfalens. Sogar einige Westfalen sind dabei, aber auch ein paar Solinger. Für viele der Neuzugänge ist die Klingenstadt keine Unbekannte, denn bereits während ihrer Ausbildung haben sie in Solingen praktische Ausbildungsinhalte vermittelt bekommen. Im Streifenwagen taten alle der „Neuen“ bereits Dienst.

Am Freitag stand zunächst im Rahmen einer Feierstunde die Vereidigung im Polizeipräsidium Wuppertal auf dem Programm. Hier waltete die kommissarische Polizeipräsidentin Irmgard Baumhus – Birgitta Radermacher trat heute ihren neuen Posten als Regierungspräsidentin in Düsseldorf an –  ihres Amtes und begrüßte die neuen Kolleginnen und Kollegen. Darunter auch die Neuzugänge für die Wachen in Wuppertal und Remscheid.

Personaldecke derzeit geschwächt

Anschließend machten sie die jungen Polizistinnen und Polizisten auf den Weg in ihre neuen Dienststellen im Städtedreieck. Bei der Polizeiinspektion Solingen erwartet Robert Hall für die kommenden Monate noch einige weitere Abgänge. So stehen mehrere Versetzungen an und auch werden gleich mehrere altgediente Gesetzeshüter in Pension gehen.

„Die Personaldecke ist derzeit etwas geschwächt, was aber insgesamt im ganzen Land Nordrhein-Westfalen der Fall ist“, bedauerte Polizeioberrat Robert Hall. Personell sei man fast überall in den jeweiligen Polizeiinspektionen am Limit. Die 24 frischgebackenen Polizeikommissare werden in Solingen in den Dienstgruppen eingesetzt und auf den Straßen der Klingenstadt im Streifenwagen unterwegs sein.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here