Start Aktuelles „Silberner Schuh“ geht an Daniela Tobias

„Silberner Schuh“ geht an Daniela Tobias

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 42 Sekunden
0
TEILEN
Aus den Händen von Oberbürgermeister Tim Kurzbach (li.) erhält Daniela Tobias am kommenden Mittwoch den
Aus den Händen von Oberbürgermeister Tim Kurzbach (li.) erhält Daniela Tobias am kommenden Mittwoch den "Silbernen Schuh". Norbert Schmelzer (re.) vom "Bündnis für Toleranz und Zivilcourage", das "Silbernen Schuh" ins Leben gerufen hatte. (Archivfoto: © Bastian Glumm)

SOLINGEN (red) – „Selten war sich die Jury so einig wie in diesem Fall“, erklärte Oberbürgermeister Tim Kurzbach bei der Verkündung der neuen Preisträgerin für den Solinger Preis für Zivilcourage. Am 26. Jahrestag des Solinger Brandanschlags wird mit Daniela Tobias eine Solingerin mit dem „Silbernen Schuh“ ausgezeichnet, die den Anlass des Preises quasi personifiziert: Ihr mutiges Eintreten gegen Fremdenfeindlichkeit und Diskriminierung wird nicht nur in den beruflichen Schwerpunkten der Fotografin und Journalistin deutlich, sondern vor allem in ihren zahlreichen Ehrenämtern.

Zahlreiche ehrenamtliche Engagements

So engagiert sich die 42-Jährige beispielsweise beim Counterspeech-Projekt für Wertschätzung und Sachlichkeit in den Sozialen Medien, seit 2010 bei Amnesty International, seit 2015 im Arbeitskreis „Bildung für nachhaltige Entwicklung“, seit 2016 im Felix Kids-Club, seit 2017 in der Betty-Reis-Gesellschaft und seit 2017 im „Unterstützerkreis Stolpersteine in Solingen“, wo sie u.a. das stadtweite Projekt „Schüler/innen putzen Stolpersteine“ koordiniert.

Ihre „oft leise, aber immer beharrliche Art“, andere für eine Sache zu gewinnen, zeige sich aktuell auch an Tobias‘ Engagement für die Gründung einer Bildungs- und Gedenkstätte für Verfolgung und Widerstand in Solingen von 1933-1945, so Kurzbach. Wie dieses habe sie viele ihrer Projekte selbst iniiiert bzw. mitgegründet. Für einige Organisationen erstellte die studierte Kommunikationsdesignerin die jeweilige Website und / oder Facebook-Präsenz. „Wichtige Projekte müssen auch angemessen kommuniziert werden“, findet die engagierte Ehrenamtlerin, die weiß, dass sie „zwar nicht die Welt retten, aber ein bisschen was bewegen“ kann. Bei dem Brandanschlag war sie 16 Jahre alt: „Das war für mich ein prägendes Erlebnis.“

Verleihung seit 2004 am Jahrestag des Brandanschlags

Norbert Schmelzer, dessen „Bündnis für Toleranz und Zivilcourage“ den „Silbernen Schuh“ nach dem fünffachen Mord von 1993 ins Leben gerufen hatte, betont, dass „die Auszeichnung mit Daniela Tobias nochmal einen ganz neuen Stellenwert“ bekomme. Und Anne Wehkamp vom Kommunalen Integrationszentrum ergänzte, dass die Preisträgerin zu den wesentlichen Unterstützerinnen der Anliegen „für Wertschätzung und gegen Rassismus“ sei. Daniela Tobias erhält den „Silbernen Schuh“ aus der Hand des Oberbürgermeisters am Mittwoch, 29. Mai, um 18 Uhr in der Caféteria des Mildred-Scheel-Berufskollegs an der Beethovenstraße 225

Der Silberne Schuh zeichnet mutiges Eintreten gegen Fremdenfeindlichkeit und Diskriminierung aus. Er wurde vom Solinger Bündnis für Toleranz und Zivilcourage ins Leben gerufen und wird seit 2004 am Jahrestag des Brandanschlags verliehen. Das Bündnis wurde am 9. November 2000 gegründet von Menschen und Organisationen, die sich für ein tolerantes Solingen einsetzen und gegen fremdenfeindliche, rassistische und antisemitische Bestrebungen Position beziehen. Den Vorsitz hat der Oberbürgermeister.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here