Start Aktuelles „Solingen-Botschafter“: Der Stadt Gesichter geben

„Solingen-Botschafter“: Der Stadt Gesichter geben

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 50 Sekunden
0
TEILEN
Am Freitagabend wurden im Restaurant
Am Freitagabend wurden im Restaurant "Stückgut" vier "Solingen-Botschafter" geehrt: v.li. Leon Windscheid, Janina Pahl, Oberbürgermeister Tim Kurzbach, Florian Molzahn und Daniel Etter. (Foto: © B. Glumm)
Aktivia Anzeige

SOLINGEN (bgl) – Im Vergleich zu den anderen drei „Solingen-Botschaftern“, die von Oberbürgermeister Tim Kurzbach am Freitagabend im Restaurant „Stückgut“ im Südpark geehrt wurden, fiel Janina Pahl ein wenig aus dem Rahmen. Während die drei anderen Geehrten Florian Molzahn, Daniel Etter und Leon Windscheid allesamt in Solingen aufgewachsen sind, kam Janina Pahl erst vor einiger Zeit aus Hameln in die Klingenstadt.

„Es ist nicht so einfach, für einen Ausbildungsbetrieb wegzuziehen“, sagte die junge Frau am Freitagabend auf der Bühne. Gelohnt hat es sich allemal, denn „man sieht ja, wo es einen hinführen kann“, freute sich die Geehrte sichtlich gerührt. Janina Pahl trat in Solingen ihre Ausbildung zur Fachkraft für Lederverarbeitung an – und übertrumpfte mit ihren Leistungen alles und jeden. „Sie hatte 99 von 100 Punkten. Sie war mit Abstand die Beste“, erinnerte IHK-Chef Thomas Meyer, der in einem kurzen Filmbeitrag über die Geehrte zu Wort kam.

Vier Kurzfilme über die Geehrten

Rund 120 geladene Gäste kamen ins „Stückgut“ und sahen insgesamt vier Kurzfilme, in denen Freunde, Verwandte und Wegbegleiter, aber auch Passanten zu Wort kamen und über die jeweiligen Botschafter erzählten. „Wir müssen dieser Stadt Gesichter geben“, forderte Oberbürgermeister Tim Kurzbach. Mit Janina Pahl, Mister Germany 2016 Florian Molzahn, Pulitzerpreisträger Daniel Etter und „Wer wird Millionär?“-Gewinner Leon  Windscheid wurden die ersten vier Gesichter gefunden und geehrt.

Es kullerten auch ein paar Tränchen, als Oberbürgermeister Tim Kurzbach und Moderatorin Luisa Skrabic die "Solingen-Botschafterin" Janina Pahl auf der Bühne ehrten. (Foto: © B. Glumm)
Es kullerten auch ein paar Tränchen der Rührung, als Oberbürgermeister Tim Kurzbach und Moderatorin Luisa Skrabic die „Solingen-Botschafterin“ Janina Pahl auf der Bühne ehrten. (Foto: © B. Glumm)

„Wir sind stolz auf sie. Ihr seid und bleibt ein Stück Solingen. Und das hier ist ja auch noch nicht zu Ende gedacht, das hier ist der Beginn von etwas“, versprach OB Kurzbach. Einmal im Jahr sollen Persönlichkeiten der Klingenstadt als „Solingen-Botschafter“ geehrt werden, die ihre Heimat mit außergewöhnlichen Leistungen oder Aktionen überregional repräsentieren und bekannt machen.

Ehrung der „Solingen-Botschafter“ einmal im Jahr

„Das können Namen sein, die schon bekannt sind. Aber es können durchaus auch Solingerinnen und Solinger sein, die man noch nicht so kennt“, betonte Kurzbach. Er würde sich über Vorschläge aus der Bevölkerung freuen. Musikalisch wurde der von Eventmanagerin Petra Krötzsch organisierte Abend von der Band „SeeYou“, die ihr „Solingen-Lied“ vortrugen, und vom Solinger Musiker Jannik Föste untermalt. Mit Charme und Witz führte Moderatorin Luisa Skrabic durch den Abend. „Wir können heute Abend hier unsere Heimatstadt feiern. Wir haben so Vieles! Das ist ein Gefühl, das wir nach außen tragen müssen“, forderte Oberbürgermeister Tim Kurzbach. Dabei helfen, dieses Gefühl weit über Solingens Stadtgrenzen hinaus zu transportieren, sollen auch die aktuellen und die kommenden „Solingen-Botschafter“.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here