Start Aktuelles Solingen: Im März 78 Arbeitslose weniger als im Vormonat

Solingen: Im März 78 Arbeitslose weniger als im Vormonat

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 28 Sekunden
0
TEILEN
Die Agentur für Arbeit veröffentlicht monatlich die aktuellen Zahlen und die Arbeitslosenquote für Solingen und das Bergische Land. (Archivfoto: © Bastian Glumm)
Die Agentur für Arbeit veröffentlicht monatlich die aktuellen Zahlen und die Arbeitslosenquote für Solingen und das Bergische Land. (Archivfoto: © Bastian Glumm)
Aktivia Anzeige

SOLINGEN (red) – Im März sind in Solingen 7.503 Menschen arbeitslos gemeldet, 78 weniger als im Februar und 113 Personen weniger als im März vor einem Jahr. Das teilt jetzt die Agentur für Arbeit Solingen-Wuppertal in ihrem Monatsbericht mit. Demnach sinkt die Arbeitslosenquote von 8,9 Prozent im Februar auf aktuell 8,8 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 9,0 Prozent. Die Arbeitslosigkeit ist gesunken, weil im März mehr Personen ihre Arbeitslosigkeit beendeten (1.386 Personen) als sich neu oder erneut arbeitslos meldeten (1.305 Personen).

Frühjahrsbelebung hat sich im März verstärkt

„Die schon im letzten Monat eingesetzte Frühjahresbelebung hat sich im März noch einmal verstärkt und beschert dem Arbeitsmarkt weiter sinkende Arbeitslosenzahlen. Die Arbeitslosigkeit ist aktuell dank eines leichten Rückgangs in Solingen sowie deutlichen Rückgängen in Remscheid und Wuppertal insgesamt kräftig gesunken. Dieser Rückgang ist deutlich höher als im Durchschnitt der letzten drei Jahre, in denen die Arbeitslosigkeit im März im Vergleich zum Februar um rund 214 Personen sank. Ursache für die positive Entwicklung sind die weiterhin steigende Arbeitskräftenachfrage sowie der verstärkte Einsatz von arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen.

Die Arbeitskräftenachfrage der Unternehmen ist begünstigt durch das gute Wetter aktuell auf über 4.400 freie Stellen im bergischen Städtedreieck gestiegen. Dadurch haben im März mehr Menschen eine neue Arbeit gefunden und weniger ihren Job verloren und sich arbeitslos gemeldet als vor einem Jahr. Auch die Beschäftigung ist gestiegen und erreicht ein neues Rekordhoch“, erläutert Martin Klebe, Chef der Agentur für Arbeit Solingen-Wuppertal, die aktuellen Arbeitsmarktzahlen.

Martin Klebe ist Chef der Agentur für Arbeit Solingen-Wuppertal. Er ist im Großen und Ganzen mit den Entwicklungen im bergischen Arbeitsmarkt im Jahr 2016 zufrieden und erwartet auch für 2017 keine Einbrüche in der Arbeitslosenstatistik. (Foto: B. Glumm)
Martin Klebe ist Chef der Agentur für Arbeit Solingen-Wuppertal. (Archivfoto: © B. Glumm)

356 freie Stellen in Solingen gemeldet

Arbeitgeber meldeten im März 356 freie Arbeitsstellen in Solingen. Insgesamt werden in Solingen damit 1.286 Arbeitskräfte gesucht, das sind 301 Stellen oder 30,6 Prozent mehr als vor einem Jahr. Aktuell werden insbesondere folgende Arbeitskräfte von den Solinger Unternehmen gesucht:

45 Helfer Metallbearbeitung, 41 Altenpflegehelfer, 41 examinierte Altenpfleger, 37 Krankenpfleger, 34 Fachkräfte Maschinenbau, 34 Bürofachkräfte, 32 Helfer Kunststoff- und Kautschukherstellung, 30 Maurer, 30 Fachkräfte Lagerwirtschaft, 27 Fachkräfte Dialogmarketing, 25 Helfer Lagerwirtschaft, 25 Krankenpflegehelfer, 25 Fachkräfte spanende Metallbearbeitung, 24 Fachkräfte elektrische Betriebstechnik, 23 Fachkräfte Bauelektrik, 21 Verkäufer, 20 Fachkräfte Metallbearbeitung, 20 Medizinische Fachangestellte sowie 19 Erzieher.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here