Start Aktuelles Stadtbibliothek: Mit iPads auf der Jagd nach Mister X

Stadtbibliothek: Mit iPads auf der Jagd nach Mister X

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten, 25 Sekunden
0
TEILEN
Die jungen Spürnasen gehören zur Gruppe BLAU. Sie haben an der IPAD-Rallye der Stadtbibliothek teilgenommen und das Rätsel um Mister X gelöst. (Foto: © Martina Hörle)
Die jungen Spürnasen gehören zur Gruppe BLAU. Sie haben an der IPAD-Rallye der Stadtbibliothek teilgenommen und das Rätsel um Mister X gelöst. (Foto: © Martina Hörle)

SOLINGEN (mh) – Es ist Freitagabend. Der geheimnisvolle Mister X treibt sein Unwesen in der Stadtbibliothek. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben junge Spürnasen zwischen acht und zwölf Jahren eingeladen, bei der Jagd nach dem Unbekannten zu helfen. Die Detektive müssen bei der iPad-Rallye nicht nur herausfinden, was Mister X gestohlen hat, sondern auch dem Geheimnis hinter dem Geheimnis auf die Spur kommen.

25 Spürnasen jagen Mister X

25 Kinder sind gekommen, um in einer aufregenden und spannenden Rallye den mysteriösen Mister X zu jagen. Der Eintritt ist frei. Jedes Kind hat stattdessen etwas für den großen Knabbertisch mitgebracht. Bibliothekarin Charlotte Struckmeier und Silke Koppetsch, Öffentlichkeitsarbeit, schreiben blitzschnell Namenschilder für die frischgebackenen Detektive. Manche sind allein gekommen andere haben Freund oder Freundin mitgebracht. Die Mitarbeiterinnen und ihre Assistenten sind froh über die professionelle Unterstützung.

Zu Beginn gibt es ein kleines Kennenlernspiel, bei dem sich jeder überlegt, was er/sie besonders gut kann. Danach finden sich die Gruppen zusammen. Die Gruppe ROT wird von Jessica Mach und Christian Heger angeleitet, die Gruppe BLAU von Vanessa Michalke und Daniel Kattmer.

Wie bekommt man eine Stifthülse aus einer Flasche, ohne die Flasche zu berühren? Die cleveren Kids wissen Rat. (Foto: © Martina Hörle)
Wie bekommt man eine Stifthülse aus einer Flasche, ohne die Flasche zu berühren? Die cleveren Kids wissen Rat. (Foto: © Martina Hörle)

Charlotte Struckmeier erklärt: „Wir haben extra zwei Gruppen gebildet. Es gibt viele Aufgaben zu lösen. Ihr müsst zusammenarbeiten, um erfolgreich zu sein. Das geht nur im Team.“ 20 Stationen sollen durchlaufen werden. Sie führen quer durch alle Bereiche der Bibliothek. Es gibt Rätsel, sportliche Aktionen und bibliotheksspezifische Aufgaben. Gleichzeitig wird durch intensives Arbeiten mit den iPads die Medienkompetenz gefördert.

Jeweils zwei Kinder bekommen ein iPad. In jeder Gruppe gibt es einen Verantwortlichen, der in einer gelben Tasche die während der Rallye erbeuteten Buchstaben sammelt. Der Kartenmeister hat den Plan der Bibliothek. Die Rallye beginnt mit dem Einlesen eines QR-Codes. Da meldet sich Mister X zu Wort. Er bekennt, etwas gestohlen zu haben, bezweifelt aber, dass die Kinder es finden können. „Ihr könnt zwar nicht gewinnen! Aber versucht es ruhig!“

Knifflige Aufgaben an 20 Stationen

Jetzt heißt es den richtigen Startpunkt zu finden. Der ist in der Kinderbibliothek, wie die Lösung des Buchstabenpuzzles zeigt. Im Veranstaltungsraum gibt es eine kleine Geschichte um ein verschwundenes Testament. Dann muss jeder ein Foto auf der Kanzel im Lichtraum machen. Endlich gibt es den ersten gewonnenen Buchstaben für die gelbe Tasche.

Was kostet ein Schinkenbrötchen im Internet-Café? Der Kartenmeister weiß, wo das Café zu finden ist. Nach einer gelungenen Slow Motion muss man eine Stifthülse aus einer Flasche bekommen, ohne die Flasche zu berühren. Für die cleveren Detektive kein Problem. Was ist auf dem Cover des Buches „Tofu – der Superhund“? Und wie findet man das Buch möglichst schnell? Der Computer gibt Auskunft. Hin und wieder auch die Gruppenleiter.

Die Buchstaben sind alle gesammelt. Jetzt heißt es, sie zum richtigen Lösungswort zusammenzusetzen. Hier ergibt sich das Wort „Außenrückgabe“. (Foto: © Martina Hörle)
Die Buchstaben sind alle gesammelt. Jetzt heißt es, sie zum richtigen Lösungswort zusammenzusetzen. Hier ergibt sich das Wort „Außenrückgabe“. (Foto: © Martina Hörle)

Jetzt wird es gefährlich. Wie kann man die Treppe zum Lesegarten bezwingen? Mister X hat sie mit Säure getränkt. Schlaue Kinder wissen Rat und schaffen sich einen eigenen Weg. Im Lesegarten gibt es interessante Infos über unsere Planeten. Mit einer computergestützten Erweiterung der Realität (augmented reality) werden sie zum Leben erweckt.

Wieder meldet sich Mister X: „Erde an Trottel.“ Es gilt Selfies zu machen und festzustellen, wie alt man sein muss, um einen Film auszuleihen. Jetzt ist Teamarbeit groß geschrieben. Die Gruppe steht auf einer Decke und muss sie einmal umdrehen, ohne dass jemand die Decke verlässt. Nach dem ersten „ist doch ganz einfach“ folgt kurze Zeit später ein kleinlautes „boah, ist das schwer.“ Doch das Team schafft es.

Diebstahl der Bibliotheks-Goldkarte

Mittlerweile haben beide Gruppen ihre Buchstaben zusammen und müssen ihr Lösungswort finden. Das eine heißt „Vormerkregal“ und das andere „Außenrückgabe“. Jetzt geht es Schlag auf Schlag. Die letzte Aufgabe, ein Puzzle, zeigt das Bild des geheimnisvollen Unbekannten. Mister X ist niemand anders als … Bufdi Daniel Kattmer. Er hat die Bibliotheks-Goldkarte gestohlen, mit der man freien Eintritt zu Veranstaltungen hat. Und in der Außenrückgabe findet sich eine Schatzkiste, bis zum Rand gefüllt mit Popcorn.

Silke Koppetsch (li.) und Charlotte Struckmeier versorgen die Detektive nach ihrer erfolgreichen Jagd mit leckeren Hot Dogs. (Foto: © Martina Hörle)
Silke Koppetsch (li.) und Charlotte Struckmeier versorgen die Detektive nach ihrer erfolgreichen Jagd mit leckeren Hot Dogs. (Foto: © Martina Hörle)

So eine Schatzsuche macht hungrig. Die erfolgreichen Detektive können sich erst einmal mit Hot Dogs und Schmausereien vom Knabberbuffet stärken. Zum Abschluss der Jagd schauen alle gemeinsam den Film „Savva – ein Held rettet die Welt“, in dem der zehnjährige Savva zusammen mit dem weißen Wolf Angee die Bewohner seines Dorfes befreien will.

Die Kinder sind begeistert. Während die einen das Puzzle, das Mister X entlarvte, am schönsten fanden, können sich andere gar nicht entscheiden. „Es war alles toll.“ Wieder einmal eine gelungene Veranstaltung in dem unterhaltsamen und abwechslungsreichen Kinder- und Jugend-Programm der Stadtbibliothek.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here