Start Aktuelles Standesamt bald wieder im Haus Kirschheide

Standesamt bald wieder im Haus Kirschheide

Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten, 34 Sekunden
0
TEILEN
Eine frühklassizistische Villa, die zwischen 1782 und 1785 erbaut wurde, ist heute der Sitz des Standesamtes „Haus Kirschheide“ an der Neuenhofer Straße und unterliegt dem Denkmalschutz. (Foto: © Martina Hörle)
Eine frühklassizistische Villa, die zwischen 1782 und 1785 erbaut wurde, ist heute der Sitz des Standesamtes „Haus Kirschheide“ an der Neuenhofer Straße und unterliegt dem Denkmalschutz. (Foto: © Martina Hörle)

SOLINGEN (red) – Geplante Eheschließungen finden bereits ab dem heutigen Mittwoch wieder im frisch renovierten Trauzimmer von Haus Kirschheide statt, teilt aktuell die Stadtverwaltung mit. Ende Juni zieht das Standesamt wieder komplett zu seinem „Stammsitz“ zurück. Seit Jahresbeginn ist es provisorisch im Verwaltungsgebäude Gasstraße 22b untergebracht, da Haus Kirschheide umfangreich modernisiert und barrriefrei ausgestattet wird. Die Arbeiten sind nun weitgehend abgeschlossen, allerdings verzögert sich die Montage der Rollstuhl-Hebebühne. Übergangsweise kommt ein Treppenrollstuhl zum Einsatz.

Umzug vom 24. bis zum 27. Juni

Vom 24. bis 27. Juni findet der Umzug statt, in dieser Zeit ist das Standesamt für den Publikumsverkehr geschlossen, geplante Trauungen finden aber statt. Nach dem Umzug werden die vormittäglichen Öffnungszeiten wieder ausgeweitet auf montags bis freitags 8 bis 13 Uhr. Derzeit schließt das Standesamt bereits um 12 Uhr. Außerdem ist es donnerstags am Nachmittag von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here