Start Aktuelles Treppenhaus brennt: Feuerwehr rettet zwei Menschen

Treppenhaus brennt: Feuerwehr rettet zwei Menschen

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 38 Sekunden
0
TEILEN
Mit einem Großaufgebot war die Feuerwehr Solingen am Dienstagvormittag in der Hofschaft Lindenhof in Höhscheid im Einsatz. Dort brannte das Treppenhaus eines Gebäudes. (Foto: B. Glumm)
Mit einem Großaufgebot war die Feuerwehr Solingen am Dienstagvormittag in der Hofschaft Lindenhof in Höhscheid im Einsatz. Dort brannte das Treppenhaus eines Gebäudes. (Foto: B. Glumm)

SOLINGEN (bgl) – Die Feuerwehr rückte am Dienstagvormittag gegen 11 Uhr zu einem Einsatz in Lindenhof in Höhscheid aus. In einem von einer Firma für Schmiedetechnik genutzten Wohn- und Verwaltungsgebäude brannte das hölzerne Treppenhaus. Bewohner riefen aus den oberen Stockwerken die Feuerwehr, als sie Brandrauch wahrnahmen und durch das inzwischen stark verrauchte Treppenhaus nicht mehr in Freie gelangen konnten. Deshalb flüchteten sie quer durch das Haus zu einem Fenster an der Seite des Gebäudes im zweiten Stock und riefen dort um Hilfe. Die zwischenzeitlich eingetroffene Feuerwehr konnte den Mann und die Frau über eine Drehleiter retten und in Sicherheit bringen. Beide wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Klinikum gebracht.

Ursache des Feuers noch unklar

„Bei Eintreffen brannte der Eingangsbereich des Gebäudes“, erklärt Einsatzleiter Bernd Gerhardt. Zwei Trupps mit Pressluftatmer bekämpften sofort den Brand, dessen Ursache zu diesem Zeitpunkt noch unklar war. Der Brandherd wurde im hölzernen Treppenhaus oder aber im Keller des Hauses vermutet. „Wir hatten kurzzeitig eine etwas unübersichtliche Lage“, so Einsatzleiter Gerhardt weiter. Beim Öffnen der Eingangstür des Gebäudes kam es aufgrund der Sauerstoffzufuhr zu einer so genannten Durchzündung.

Zwei Trupps mit Pressluftatmern bekämpften sofort den Brand, während gleichzeitig über das Dach des Gebäudes zwei Menschen via Drehleiter gerettet wurden. (Foto: B. Glumm)
Zwei Trupps mit Pressluftatmern bekämpften sofort den Brand, während gleichzeitig über ein Fenster im zweiten Stock des Gebäudes zwei Menschen via Drehleiter gerettet wurden. (Foto: B. Glumm)

Großaufgebot der Feuerwehr Solingen vor Ort

Die Mitarbeiter der Firma für Schmiedetechnik konnten sich alle unverletzt in Sicherheit bringen. Nach knapp einer Stunde hatte die Feuerwehr, die mit einem Großaufgebot vor Ort war, das Feuer im Griff. Neben Einsatzkräften der Berufsfeuerwehr der Wachen I (Mitte) und III (Wald) wurde zudem die Löscheinheit 5 (Böckerhof) alarmiert. Die Löscheinheiten 3 (Mangenberg) und 6 (Gräfrath) besetzten während der Dauer des Einsatzes die Wachen. Neben zwei Rettungswagen war auch ein Notarzt vor Ort.

Zwei Löschzüge der Berufsfeuerwehr und eine Einheit der Freiwlligen Feierwehr waren schnell vor Ort und hatten den Brand nach knapp einer Stunde im Griff. (Foto: B. Glumm)
Zwei Löschzüge der Berufsfeuerwehr und eine Einheit der Freiwilligen Feuerwehr waren schnell vor Ort und hatten den Brand nach knapp einer Stunde im Griff. (Foto: B. Glumm)

Staus auf der Neuenhofer/Grünewalder Straße

Auf der Grünewalder und der Neuenhofer Straße kam es während des Einsatzes zu erheblichen Verkehrsbehinderungen mit langen Rückstaus in beide Fahrtrichtungen, da die Feuerwehr eine Wasserleitung quer über die Hauptverkehrsstraße bis hinunter zum Lindenhof verlegen musste. Derzeit dauern die Nachlöscharbeiten an.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here