Start Aktuelles Ursula Linda Kurzbach zur Stiftungsvorsitzenden gewählt

Ursula Linda Kurzbach zur Stiftungsvorsitzenden gewählt

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 15 Sekunden
0
TEILEN
Ursula Linda Kurzbach wurde jetzt zur Vorsitzenden der Stiftung zur Integration Behinderter und Nichtbehinderter gewählt. (Archivfoto: © Bastian Glumm)
Ursula Linda Kurzbach wurde jetzt zur Vorsitzenden der Stiftung zur Integration Behinderter und Nichtbehinderter gewählt. (Archivfoto: © Bastian Glumm)
Anzeige
Anzeige

SOLINGEN (red) – Einstimmig hat das Kuratorium der Stiftung zur Integration Behinderter und Nichtbehinderter dem neuen Vorstand bestehend aus Ursula Linda Kurzbach (Vorsitzende), Dr. Ingo Blaeser (Schriftführer) sowie Professor Dr. Hans-Joachim Flocke (Kassierer) zugestimmt. Bereits seit dem vergangenen Jahr gab es im Vorstand der „Stiftung zur Integration Behinderter und Nichtbehinderter“ Überlegungen,
wie eine Weiterentwicklung der Stiftung personell aussehen könnte, so die Organisatoren in einer aktuellen Mitteilung.

Regina Fuesers baute die Stiftung auf

In der Jahresvollversammlung der Fördermitglieder am 11. September letzten Jahres hat der Vorstand bereits vorgeschlagen, Ursula Linda Kurzbach und Dr. Ingo Blaeser als neue Mitglieder des Gremiums zu gewinnen. An der Weiterentwicklung der Stiftung hat die jüngst verstorbene und langjährige Vorsitzende Regina Fuesers noch intensiv mitgewirkt.

Hierzu verdeutlicht der neue Vorstand: „Wir sind sehr dankbar für das großartige und einzigartige Engagement von Frau Regina Fuesers für die Stiftung zur Integration Behinderter und Nichtbehinderter. Sie hat die Stiftung aufgebaut und mit Herz gestaltet. Wir wollen Ihr Andenken bewahren. Uns ist bewusst, in welch große Fußstapfen wir treten.“ Regina Fuesers wurde ebenfalls einstimmig posthum als Ehrenvorsitzende der Stiftung benannt. Gerd Schulz, langjähriger Schriftführer im Vorstand der Stiftung, wechselt als Vorsitzender in das Kuratorium der Stiftung.

In das gesellschaftliche Miteinander führen

Die Stiftung wurde aus dem Förderverein der integrativen/inklusiv Kindertagesstätten Pinocchio gegründet. Sie hat die Aufgabe, die drei Kindertagesstätten und Spielgruppen zu unterstützen, die Integration in Solingen zu fördern und die Öffentlichkeit über das gemeinsame Leben und Lernen zu informieren. Mit dem Ziel behinderte und nicht behinderte Menschen in ein gesellschaftliches Miteinander zu führen, unterstützt die Stiftung inklusive Spielgruppen, inklusive Kindertagesstätten, inklusive Klassen, inklusive Ausbildungen und inklusives Wohnen. Jeder interessierte Bürger und jede interessierte Bürgerin kann Mitglied der Stiftung werden.

Stiftung zur Integration Behinderter und Nichtbehinderter
E-Mail: stiftung@kita-pinocchio.de

Volksbank Bergisches Land
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here