Start Aktuelles Viele Corona-Neuinfektionen bringen Gesundheitsamt an personelle Grenze

Viele Corona-Neuinfektionen bringen Gesundheitsamt an personelle Grenze

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 22 Sekunden
0
TEILEN
Das Rathaus der Klingenstadt Solingen im Herzen der City. (Archivfoto: © Bastian Glumm)
Das Rathaus der Klingenstadt Solingen im Herzen der City. (Archivfoto: © Bastian Glumm)
Anzeige Anzeige

SOLINGEN (red) – Die derzeit hohen Zahlen an täglichen Corona-Neuinfektionen lassen das Gesundheitsamt der Stadt Solingen an seine personellen Grenzen stoßen. „Daher ist es aktuell nicht mehr möglich, alle mit Corona infizieren Bürgerinnen und Bürger umgehend telefonisch zu kontaktieren“, teilt der Stadtdienst Gesundheit mit. Denn die Mannschaft des Gesundheitsamtes sieht sich momentan gezwungen, sich schwerpunktmäßig auf die Nachverfolgung der Infektionen in bestimmten Personengruppen zu konzentrieren.

Hohe Inzidenz in Schulen und Kitas

Hierzu gehören Infektionen und größeren Ausbrüche in Schulen und Kindertagesstätten sowie in Pflegeeinrichtungen, in Krankenhäusern und in weiteren vergleichbaren Einrichtungen. Hier schießen die Zahlen massiv nach oben. Besonders in den Schulen und in den Kindertagesstätten – und damit vor allem in der Altersgruppe unter 18 Jahren – ist die Zahl der „immunisierten Personen“ vergleichsweise gering, heißt es aus dem Rathaus.

Dies spiegelt sich auch in der derzeit enorm hohen Inzidenz wider: Sie liegt in dieser Altersgruppe knapp über 1.500 und damit fast doppelt so hoch wie die Gesamtinzidenz in Solingen. Insofern muss dieser Personenkreis aus Sicht der Stadt Solingen mit besonderer Aufmerksamkeit bearbeitet werden – auch mit Blick auf die in diesen Einrichtungen beschäftigten Personen.

Stadt bittet Bürger um Eigeninitiative

Die Stadt Solingen bittet daher um Verständnis, dass Personen möglicherweise trotz Infektion nicht oder nicht rechtzeitig durch den Stadtdienst Gesundheit kontaktiert werden.

Verbunden mit der Bitte um Verständnis ist die ganz dringende Bitte um Eigeninitiative:

  • Betroffene werden gebeten, sich umgehend eigenverantwortlich zu isolieren und ihre Kontakte zu informieren, wenn sie ein positives Testergebnis erhalten.
  • Betroffene mögen nicht erst auf den Kontakt zum Gesundheitsamt warten. Es können sonst wichtige Tage verstreichen.

Informationen über die wichtigsten Verhaltensregeln – insbesondere zur Dauer der Quarantäne sowie zu den Möglichkeiten sich unter bestimmten Bedingungen wieder freizutesten – sind auf der Homepage der Stadt Solingen zu finden. Auch in den Sozialen Medien der Stadt – auf Facebook (Klingenstadt Solingen) und auf Instagram – werden die wichtigsten Informationen veröffentlicht. Eine Übersetzung in weitere Sprachen wird folgen.

Volksbank Bergisches Land
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here