Start Aktuelles „Viertelklang“ zu Gast in Solingen-Wald

„Viertelklang“ zu Gast in Solingen-Wald

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 16 Sekunden
0
TEILEN
Am kommenden Samstag findet im Walder Schlaucht das 2. Schaufensterkonzert statt. (Archivfoto: B. Glumm)
Am kommenden Samstag findet im Walder Schlaucht das 2. Schaufensterkonzert statt. (Archivfoto: B. Glumm)

SOLINGEN (red) – Nachdem „Viertelklang“ in Wuppertal, in Velbert und in Remscheid mit großem Anklang im August und September stattgefunden hat, folgt als letzte Station des bergischen Musikfestivals Solingen – und zwar im Stadtteil Wald. Das Konzept des Festivals sieht vor, dass jedes Jahr in dem bergischen Kooperationsprojekt „Viertelklang“ jeweils in den Städten ein anderes Stadtviertel bespielt werden soll. Solingen mit seinen historisch gewachsenen Stadtkernen sei geradezu prädestiniert für das Konzept von „Viertelklang“, so die Veranstalter.

In diesem Jahr rückt Wald mit seinen Kirchen und der Mischung aus alter und neuer Bebauung in den Fokus. Es wurden Veranstaltungsorte ausgesucht, die sonst zumindest eingeschränkt  zugänglich sind und zusätzlich neugierig machen sollen. So finden Auftritte in der Evangelischen Kirche und in der Katholischen Kirche St. Katharina statt und im Forum der Friedrich-Albert-Lange-Schule. Der Walder Kotten und die Buchhandlung „Bücherwald“ öffnen ebenfalls ihre Türen. Die Festivalbesucher können zwischen den einzelnen Orten hin und herflanieren und sich aus den jeweils zur vollen Stunde wechselnden Musikauftritten aus unterschiedlichen Sparten ihr Programm selbst zusammenstellen.

„Viertelklang“: 20 halbstündige Auftritte an verschiedenen Orten

20 halbstündige Auftritte an fünf sehr unterschiedlichen Veranstaltungsorten sind als Appetithäppchen gedacht und bieten für jeden Geschmack einen individuellen „Ohrenschmaus“. Die Musikerinnen und Musiker sind alle im Bergischen tätig. „Viertelklang“ bildet daher nebenbei die Vielfältigkeit der bergischen Musikszene ab. Sie reicht von Klezmermusik von „Meschuggene Mischpoche“, Jazz an der Orgel mit Marius Pietruszka, „The Unity“-IndieJazz-Band, Singersongwritern wie Suzan Köcher und „Noh Et Lesique“, Folk von „Timber Spell“, Bigband-Sound von Blues Alarm, Weltmusik von Katy Sedna Mira & Friends, Latin-Jazz von „Tukano“, Musikkabarett von „Madame Pomsky“und „Peter und der Wolfram“, Electronic-Percussion/ Gesang über Gongwerk-Kompositionen bis zum Meisterchor „Ars cantica“.

„Viertelklang“ in Wald, 8. Oktober 2016, von 19 bis 23 Uhr.

Das komplette Programm im Internet: www.viertelklang.de

Tickets gibt es unter anderem im Internet bei solingen-live.de

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here