Start Aktuelles Weihnachtspyramide wird am Samstag wieder „angeschoben“

Weihnachtspyramide wird am Samstag wieder „angeschoben“

Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten, 42 Sekunden
0
TEILEN
Am kommenden Samstag wird auf dem Alten Markt wieder die Weihnachtspyramide angeschoben. (Archivfoto: © Bastian Glumm)
Am kommenden Samstag wird auf dem Alten Markt wieder die Weihnachtspyramide angeschoben. (Archivfoto: © Bastian Glumm)
Anzeige
Anzeige

SOLINGEN (red) – Am kommenden Samstag wird um 18 Uhr auf dem Alten Markt nach Corona-bedingter Pause endlich wieder die Weihnachtspyramide aus Aue-Bad Schlema „angeschoben“. Die Holzpyramide mit dem Krippenspiel ist ein Geschenk der Partnerstadt an Solingen. Seit 2002 findet jährlich ein Fest rund um das „Anschieben“ statt, ebenso wie in Aue-Bad Schlema, wo das größere Gegenstück der Pyramide steht und am Wochenende auf dem Raachermannelmarkt angeschoben wird.

Zum Mitsingen wird eingeladen

Aues Bürgermeister Hans Beck kann dieses Jahr aus persönlichen Gründen nicht anreisen. Oberbürgermeister Tim Kurzbach wird die Pyramide in Bewegung setzen und damit die Adventszeit einläuten. Die Jagdhornbläser unter Leitung von Max Tenthoff und Chöre aus dem Bergischen Chorverband unter Leitung von Paul-Hermann Stöber begleiten die Veranstaltung musikalisch. Zum Mitsingen wird eingeladen, betonen die Veranstalter.

Städtepartnerschaft mit Aue in Sachsen

Das Pyramiden-Anschieben ist eine Veranstaltung der Stadt Solingen in Kooperation mit Bürgerinnen und Bürgern der „Interessengemeinschaft für die Städtepartnerschaft mit Aue-Bad Schlema“. Der Initiativkreis Innenstadt e.V. unterstützt die Veranstaltung.

Volksbank Bergisches Land
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here