Start Aktuelles Weiterhin öffentliches Schwimmen im Klingenbad

Weiterhin öffentliches Schwimmen im Klingenbad

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 38 Sekunden
0
TEILEN
(Archivfoto: © Bastian Glumm)
(Archivfoto: © Bastian Glumm)

SOLINGEN (red) – Das neue Familienbad Vogelsang ist fast fertig, eröffnet wird es am Samstag, 23. März (wir berichteten). Damit kann zukünftig wieder in zwei Solinger Hallenbädern geschwommen werden und die Zeit des „Zusammenrückens“ im Sportbad Klingenhalle ist vorbei, hofft man im Rathaus.

Schwimmzeiten für die Allgemeinheit

Seitdem das alte Hallenbad Vogelsang im Oktober 2017 geschlossen worden war, wurden der Allgemeinheit Schwimmzeiten im Sportbad Klingenhalle angeboten, die bis dahin weitgehend den Vereinen und den Schulen vorbehalten waren. Die vorübergehende Lösung fand Anklang. Viele Schwimmerinnen und Schwimmer, die nicht an Vereine gebunden sind, nutzten die Gelegenheit, ihre Bahnen im großen 50-Meter-Sportbecken zu ziehen.

Wie soll es nun weitergehen? Wie können die Interessen der unterschiedlichen Nutzergruppen Berücksichtigung finden und miteinander vereinbart werden? Welche öffentlichen Schwimmzeiten soll es zukünftig im Sportbad geben? Damit hat sich heute der Solinger Sportausschuss beschäftigt. Er befürwortete, den Kompromiss umzusetzen, den die so genannten „Kleine Kommission“, in der die sportfachlichen Sprecher aller Fraktionen und der Solinger Sportbund vertreten sind, in der Woche zuvor mit Vertretern des Ortsverbands Solinger Schwimmer ausgehandelt hatte.

Zwei Bahnen für das öffentliche Schwimmen

Danach stehen für das öffentliche Schwimmen zukünftig mittwochs von 16 bis 20 Uhr zwei Bahnen in der Mitte des 50-Meter-Beckens zur Verfügung, anschließend von 20 Uhr bis 21.00 Uhr eine Bahn. Parallel wird ein Schwimmverein in der späteren Zeit Kurse zur Verbesserung der Schwimmtechnik anbieten, um zu zeigen, was Vereine zu bieten haben und zum Mitmachen anzuregen. Die Grundreinigung, die bisher freitags durchgeführt wurde, wird verschoben. So kann das große Becken an diesem Tag von 13 bis 16 Uhr genutzt werden, auf jeden Fall öffentlich, bei Bedarf auch von Vereinen. Im Variobecken könnten Schwimmkurse für Kitas stattfinden, schlug der Solinger Sportbund vor.

Darüber hinaus kann das Sportbad auch weiterhin von den Frühschwimmerinnen und –schwimmern genutzt werden, täglich von 6.30 bis 8 Uhr. Bereits vereinbart war außerdem die Öffnung samstags von 6.30 Uhr bis 16 Uhr und sonntags von 6:30 bis 13 Uhr, sofern keine Veranstaltungen stattfinden.

Fast 45.000 Bersucher im vergangenen Jahr

Sportdezernentin Dagmar Becker betont: „Ich freue mich, dass wir diesen Kompromiss gefunden haben. Fast 45.000 Gäste im Jahr 2018 haben gezeigt, wie groß das Interesse der Öffentlichkeit am sportlichen Schwimmen ist. Jetzt können wir unser Angebot noch breiter aufstellen. Das ist ein wichtiges Signal, denn uns allen ist es wichtig zum Schwimmen in Solingen zu motivieren. Bis zum Jahresende werden wir nun prüfen, wie das Angebot ankommt.“

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here