Start Aktuelles Weniger Papierkrieg dank der Luca-App

Weniger Papierkrieg dank der Luca-App

Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten, 44 Sekunden
0
TEILEN
In Solingen kann ab sofort die Luca-App genutzt werden. Damit soll die Kontaktnachverfolgung vereinfacht und der Papierkrieg reduziert werden. (Foto: © Bastian Glumm)
In Solingen kann ab sofort die Luca-App genutzt werden. Damit soll die Kontaktnachverfolgung vereinfacht und der Papierkrieg reduziert werden. (Foto: © Bastian Glumm)
Anzeige
Anzeige

SOLINGEN (red) – „Muss ich als Einzelhändler tatsächlich keine Listen mehr auslegen, wenn ich die Luca-App einsetze?“ Diese Fragestellung hören Waldemar Gluch, Chef des Initativkreises Solingen, und das Ordnungsamt in den letzten Tagen häufig, teilt am Freitag das Rathaus mit.

Luca-App macht Anwesenheitsliste überflüssig

Jan Welzel, der Solinger Ordnungsdezernent; stellt klar: „Kundinnen und Kunden, die die Luca-App auf ihrem Smartphone installiert haben und mit dem QR-Code des Geschäftes einchecken, müssen keine Anwesenheitsliste ausfüllen. Der Sinn und Zweck der Vorschrift aus der Coronaschutzverordnung besteht darin zu dokumentieren, wer wann wo war und wem er oder sie dabei begegnen konnte. Diesen Zweck erfüllt die Luca-App digital, weil die Besuchshistorie digital gespeichert und dem Gesundheitsamt im Infektionsfall automatisiert übermittelt wird.“

Welzel: Möglichst viele Solinger sollten mitmachen

Einen Wermutstropfen gebe es aber: Für Kundinnen und Kunden, die die App nicht nutzen wollen oder können, müssen weiterhin Papierformulare vorgehalten und vier Wochen aufbewahrt werden, so Welzel weiter. Deshalb sollten möglichst viele Solingerinnen und Solinger die Luca-App nutzen: Je mehr mitmachen würden, desto geringer werde der Aufwand.

Volksbank Bergisches Land
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here