Start Aktuelles Zöppkesmarkt findet in diesem Jahr nicht statt

Zöppkesmarkt findet in diesem Jahr nicht statt

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 46 Sekunden
0
TEILEN
Corona-Krise: Der Zöppkesmarkt fällt in diesem Jahr aus. (Archivfoto: © Bastian Glumm)
Corona-Krise: Der Zöppkesmarkt fällt in diesem Jahr aus. (Archivfoto: © Bastian Glumm)
Anzeige
Anzeige

SOLINGEN (red) – Der Zöppkesmarkt findet in diesem Jahr nicht statt. Darüber informierte der veranstaltende Solinger Brauchtumsverein am Montagnachmittag. Derzeit sind Großveranstaltungen bundesweit bis mindestens 31. August 2020 verboten. Das heiße jedoch nicht, dass danach sofort solche Events ohne massive Ein- und Beschränkungen wieder stattfinden dürfen.

Standanmeldungen zeuzgten von Skepsis

Damit werde für einen Verein, der eine Riesenveranstaltung nur mit Ehrenamtlern stemmt, eine Beibehaltung des ursprünglich für Mitte September 2020 terminierten 52. Solinger Zöppkesmarkt zu einem vollkommen unkalkulierbarem Risiko, teilen die Organisatoren mit. Komplexe organisatorische Maßnahmen – Stichpunkte Hygiene, Abstände, Kontrollen usw. – müssten eventuell binnen Stunden umgesetzt werden, was vollkommen unmöglich erscheint.

Außerdem drücke die Zahl der Anmeldungen bis zum heutigen Tage eine deutliche Skepsis seitens der Standanmelder und (Stamm-) Teilnehmer aus. Der Markt könnte somit ohnehin nicht mit der gewohnten Aufstellung der Stammplätze langjähriger Akteure stattfinden; es entstünden ziemliche Lücken, was der Atmosphäre des Marktes zuwider laufe.

Den Zöppkesmakrt zu verschieben sei risikobeladen

Eine zeitliche Verschiebung – etwa zwei Wochen später – wäre nur eine durch nichts zu rechtfertigende aktuelle Spekulation und birge ein erhebliches Wetter-Risiko, so die Veranstalter. Und schließlich: Es müssten sofort zig Dutzend verpflichtende Verträge unterzeichnet werden, um eine solche Veranstaltung überhaupt zu ermöglichen. Solche Akbkommen können nicht auf “vielleicht oder vielleicht nicht” basieren.

Fazit: Dieses Jahr 2020 gibt es keinen Zöppkesmarkt. Die Hoffnung bleibe, so die Organisatoren, dass der im Jahr 2021 um so fröhlicher gefeiert und zelebriert werden kann. Die bisherigen Anmeldungen werden in den kommenden Tagen per E-Mail storniert; Geld mussten Anmelder bislang noch nicht bezahlen, so dass der veranstaltende Brauchtumsverein nicht mit Rücküberweisungen belastet wird.

Automatische Übertragung der Anmeldung nicht möglich

Eine automatische Übertragung der Anmeldung auf das nächste Jahr sei nicht möglich, weil noch niemand wisse, welchen Bedingungen dann die Teilnahme unterliegen wird. Ggf. müssen die bisherigen Konditionen und Geschäftsbedingungen massiv geändert, den nächstes Jahr geltenden Vorschriften angepasst werden, zeigt der Brauchtumsverein auf.

Auch die Zöppkesmahlzeit wurde abgesagt und findet in diesem Jahr nicht statt. (Archivfoto: © Bastian Glumm)

Auch die 50. Zöppkesmahlzeit ist abgesagt

Das Coronavirus machte einer weiteren Traditionsveranstaltung einen Strich durch die Rechnung. „Trotz der zuletzt angestoßenen Lockerungen ist die Durchführung einer Zöppkesmahlzeit, wie die Teilnehmer sie kennen und lieben, in 2020 nicht verantwortbar“, teilt am Montag die Stadt-Sparkasse Solingen mit.

Daher hat sich das Kuratorium der Zöppkesmahlzeit, bestehend aus Vertretern der Commerzbank, der Deutschen Bank, der Volksbank und der Sparkasse, dazu entschieden, die diesjährige Zöppkesmahlzeit abzusagen.

Volksbank Bergisches Land
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here