Start Aktuelles 10. berg-pitch: Startup „The Oater“ belegt den ersten Platz

10. berg-pitch: Startup „The Oater“ belegt den ersten Platz

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 36 Sekunden
0
TEILEN
Fünf Startups hatten es in das Finale des 10. berg-pitch geschafft, der jetzt in den Räumen der Firma Codecentric stattfand. (Foto: © Leon Sinowenka)
Fünf Startups hatten es in das Finale des 10. berg-pitch geschafft, der jetzt in den Räumen der Firma Codecentric stattfand. (Foto: © Leon Sinowenka)
Anzeige
Anzeige

SOLINGEN (red) – Fünf Startups präsentierten im Rahmen des 10. berg-pitch in den Räumen der Firma Codecentric in Ohligs jetzt ihre Ideen. Preisgelder in Höhe von 10.000 Euro wurden zugunsten der Bestplatzierten ausgeschüttet. Bei der Jubiläumsausgabe des berg-pitch konnte jetzt das Startup „The Oater“ aus Aachen überzeugen.

45 Bewerbungen aus ganz Deutschland

Aus insgesamt 45 Bewerbungen aus ganz Deutschland konnten sich fünf Startups für das Finale qualifizieren. Von digitalen Angeboten, innovativen Technologien, gesellschaftlichen Themen bis hin zu alltäglich nutzbaren Produkten bot das Finale für unterschiedliche Branchen Lösungen an. Zuschauer und Jury kürten schließlich das Startup „The Oater“ zum Sieger der diesjährigen Veranstaltung.

Das Startup stellte seine kompakte Maschine zur lokalen Produktion von frischer Hafermilch vor. Mit verbessertem Geschmack, verminderten Kosten und einer erheblichen Reduktion der Umweltbelastung durch Verpackungs- sowie Transporteinsparungen konnten Jury und Zuschauer überzeugt werden. Honoriert wurde der 1. Platz mit einem Preisgeld in Höhe von 6.000 Euro, zudem erhielt der Sieger ein „Coworking-Paket“ und ein ausgewähltes Mentoring- und Coaching-Programm.

Printinue aus Solingen auf dem dritten Platz

Memnun landete auf dem zweiten Platz. Das Startup hat eine „radikale mentale Gesundheits-App“ entwickelt, die mit „kultur- und rassismussensiblen Inhalten“ Self-Care und Community-Care für Menschen mit Migrationshintergrund ermöglichen will. Belohnt wurde diese Innovation mit einem Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro, zudem ebenfalls mit einem „Coworking-Paket“ und einem ausgewählten Mentoring- und Coaching-Programm.

Auf dem dritten Platz: Printinue aus Solingen. Das Startup ist Hersteller von 3D-Druck-Systemen, die auf die Anforderungen einer industriellen Serienfertigung zugeschnitten sind. Mit der Technologie und dem Fachwissen können 3D-Drucke schneller hergestellt und getestet werden und damit kosteneffizient und nachhaltig in Serie produziert werden. Belohnt wurde der pitch mit 1.000 Euro und ebenfalls einem „Coworking-Paket“ sowie einem ausgewählten Mentoring- und Coaching-Programm.

Die weiteren Platzierten des berg-pitch

Eldertech GmbH

Das Startup will den Alltag von kümmernden Angehörigen mit einfachen Hilfen zur Planung und Organisation des Alltags innerhalb einer App erleichtern. Für Senioren und digitale Neueinsteiger bietet Eldertech die Möglichkeit, mit barrierefreier Videokommunikation und einem digitalen Bilderrahmen die Nähe zur Familie zu stärken.

Grammario

Grammario bietet eine Lern-App, die Fremd- und Muttersprachlern dabei hilft, Sprachprobleme individuell spielerisch zu lösen, um ihnen so zu sprachlicher Sicherheit und mehr Selbstbewusstsein zu verhelfen. Spielerische Elemente (Gamification) sorgen dabei für Langzeitmotivation und ein effektives, motivierendes Lernerlebnis, das unter anderem bereits Legasthenikern zu besseren Schreibkenntnissen verholfen habe.

Volksbank Bergisches Land
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here