Start Aktuelles 12. Nordstadtfest: Ein Stadtteil zeigt seinen Facettenreichtum

12. Nordstadtfest: Ein Stadtteil zeigt seinen Facettenreichtum

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 30 Sekunden
0
TEILEN
Besucher des Nordstadtfestes erwarten stets allerlei kulinarische Genüsse aus aller Herren Länder. So auch am Samstag. (Foto: © Bastian Glumm)
Besucher des Nordstadtfestes erwarten stets allerlei kulinarische Genüsse aus aller Herren Länder. So auch am Samstag. (Foto: © Bastian Glumm)
Stadtwerke Solingen
Stadtwerke Solingen

SOLINGEN (bgl) – Wie kommt am besten ins Gespräch, ganz locker und ungezwungen? Genau, bei gutem Essen, guter Musik und idealerweise auch noch bei Sonnenschein. Das alles war am Samstag gegeben, als auf dem Rathausplatz und entlang der Konrad-Adenauer-Straße zum 12. Mal das Nordstadtfest stattfand.

Zahlreiche Vereine und Initiativen beteiligten sich wieder an der Feier und zeigten so den Stadtteil in all seinem Facettenreichtum. Auf der Bühne wurde wieder ein kunterbuntes Musik-, Folklore- und Tanzprogramm gezeigt, das von zahlreichen Gruppen aus der Nordstadt umgesetzt wurde. Das Motto in diesem Jahr lautete „Bunte Nordstadt in Bewegung“.

Entwicklung der Nordstadt positiv

„In der Nordstadt sind die Probleme nicht klein, aber die Chancen sind dafür groß. Die Nordstadt ist eines der jüngsten Stadtquartiere, das wir in ganz Solingen haben. In der Nordstadt leben so viele Kinder, wie kaum an einem anderen Ort in Solingen. Wenn das keine Chance ist“, sagte Oberbürgermeister Tim Kurzbach zur Eröffnung des 12. Nordstadtfestes.

Von 11 bis 18 Uhr zeigten am Samstag Anwohner, Vereine, Institutionen und Gewerbetreibende der Nordstadt ihr kunterbuntes Profil. (Foto: © Bastian Glumm)
Von 11 bis 18 Uhr zeigten am Samstag Anwohner, Vereine, Institutionen und Gewerbetreibende der Nordstadt ihr kunterbuntes Profil. (Foto: © Bastian Glumm)

Vieles habe sich in den vergangenen Jahren im Stadtteil zum Positiven gewandelt. Ein Zeichen für ein respektvolles und friedliches Miteinander setzten neben den vielen Anwohnern auch die Gewerbetreibenden entlang der Konrad-Adenauer-Straße, die zu diesem Zwecke teilweise Angebote auf den Gehweg verlagerten.

Anwohner-Trödelmarkt auf der Augustastraße

Auf der Augustastraße fand am Samstag zudem der beliebte Flohmarkt der Anwohner statt. „Was in den letzten Jahren erreicht wurde mit der Konrad-Adenauer-Straße, das ist schon positiv. Das sollte jetzt natürlich weiter wachsen. Dieses Quartier sollte mehr oder weniger zu einem Vorzeigeobjekt werden, da es das Potential dazu hat“, wünschte sich Dirk Mähler, der an der Konrad-Adenauer-Straße ein Fitnesscenter betreibt. Natürlich kamen auch die vielen Kinder auf ihre Kosten.

Das Spielmobil war mit seinen zahlreichen Angeboten vor Ort. Zudem gab es auch Kinderschminken und viele andere Attraktionen für die Kleinen. Genutzt wurde erstmals auch der neue „Merian-Platz“, auf dem sich unter anderem die Bezirksvertretung Mitte der Öffentlichkeit präsentierte. Und natürlich gab es an jeder Ecke wieder kulinarische Köstlichkeiten, so dass kein Gast bei strahlendem Sonnenschein das Nordstadtfest am Samstag hungrig verlassen musste.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here