Start Aktuelles 42. Gräfrather Marktfest startete am Freitagabend

42. Gräfrather Marktfest startete am Freitagabend

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 52 Sekunden
0
TEILEN
Hatten am Freitagabend Spaß auf dem 42. Gräfrather Marktfest: v.li. Georg Schubert (BV Gräfrath), Pfarrer Michael Mohr, katholischer Stadtdechant, Thomas Schorsch, Pfarrer der evangelischen Kirchengemeinde, Bürgermeister Ernst Lauterjung, Landtagsabgeordneter Josef Neumann (SPD) und Dragan Denic von der Arbeitsgemeinschaft Gräfrather Vereine (Arge). (Foto: © Bastian Glumm)
Hatten am Freitagabend Spaß auf dem 42. Gräfrather Marktfest: v.li. Georg Schubert (BV Gräfrath), Pfarrer Michael Mohr, katholischer Stadtdechant, Thomas Schorsch, Pfarrer der evangelischen Kirchengemeinde, Bürgermeister Ernst Lauterjung, Landtagsabgeordneter Josef Neumann (SPD) und Dragan Denic von der Arbeitsgemeinschaft Gräfrather Vereine (Arge). (Foto: © Bastian Glumm)

SOLINGEN (bgl) – Auch wenn die 42. Auflage des Gräfrather Marktfestes an diesem Wochenende mit zahlreichen größeren Veranstaltungen in ganz Solingen konkurrieren muss, war sich Dragan Denic von der veranstaltenden Arbeitsgemeinschafft Gräfrather Vereine (Arge) zur Eröffnung am Freitagabend sicher: „Wer zu uns nach Gräfrath kommt, der kommt gerne. Wir haben viele Stammgäste.“

Und Recht hatte Denic, denn bereits am frühen Freitagabend war der Gräfrather Marktplatz sehr gut besucht. Dazu trug zweifelsohne auch das bis dahin trockene Wetter bei. Als um 19 Uhr das Fest feierlich eröffnet wurde und die Vertreter der Gräfrather Vereine in traditioneller Schliepertracht zusammenkamen, stand Willy Weber, der das Marktfest stattliche 41 Mal moderierte, erstmals nur als Gast auf der Bühne.

300 Ehrenamtliche im Einsatz

Seine Nachfolge trat Tobias Kollig an, der mit dem Humoristen und Gräfrather Original in den vergangenen Jahren bereits gemeinsam durch das Programm führte. „Wir haben wieder 300 Ehrenamtliche im Einsatz. 13 Vereine sind dieses Mal am Fest beteiligt, davon elf, die schon beim ersten Marktfest damals mit dabei waren“, sagte Dragan Denic stolz.

Bürgermeister Ernst Lauterjung schlug zur Eröffnung das erste Fässchen an. (Foto: © Bastian Glumm)
Bürgermeister Ernst Lauterjung schlug zur Eröffnung das erste Fässchen an. (Foto: © Bastian Glumm)

Der Erlös des Marktfestes fließt auch in diesem Jahr wieder in den Martinszug und die Weihnachtsbeleuchtung, was beides von der Arge in Gräfrath organisiert wird. „Und Überschüsse werden dann an die Vereine verteilt“, erklärte Denic. Geboten wird den Besuchern auch in diesem Jahr wieder ein ganzer Blumenstrauß an musikalischen Angeboten auf der Bühne und kulinarischen Leckereien auf dem Marktplatz.

„See You“ am Samstag ab 18 Uhr auf der Bühne

Highlight des 42. Gräfrather Marktfestes ist der Auftritt der bekannten Solinger Coverband „See You“, die am morgigen Samstag ab 18 Uhr den Marktplatz zum Brodeln bringen wollen. „,See You´ haben wir alle zwei Jahre auf dem Marktfest, da wir natürlich auch anderen Bands die Gelegenheit zum Auftritt bieten wollen“, machte Dragan Denic deutlich. Vorher wird am Samstagnachmittag ab 15 Uhr Irish Folk von der Band „Fragile Matt“ geboten.

Am Sonntag geht es bereits um 10 Uhr mit einem gemeinsamen Gottesdienst unter freiem Himmel los. Thema: „Kirche am Markt.“ Die Mankhauser Musikanten laden anschließend zum bergischen Frühschoppen ein. Ab 14 Uhr steht die Solinger Rock- und Beatband „Memories“ auf der Bühne. Das Marktfest wird dann mit „be prepared!“ am Sonntagnachmittag langsam ausklingen. Ein Karussell und Kinderschminken wird dafür sorgen, dass auch den lieben Kleinen nicht langweilig werden wird.

Denic: „Markfest hat für uns ganz große Bedeutung“

„Für uns in Gräfrath hat das Marktfest eine ganz große Bedeutung. Einerseits natürlich für unsere ganzen Ehrenamtlichen, aber es ermöglicht uns auch weitere Veranstaltungen wie den Martinszug und Aktionen wie die Weihnachtsbeleuchtung im Stadtteil“, machte Dragan Denic deutlich.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here