Start Aktuelles Ab 13. Februar Anmeldung an weiterführenden Schulen

Ab 13. Februar Anmeldung an weiterführenden Schulen

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 47 Sekunden
0
TEILEN
Das Schulzentrum Vogelsang mit Gymnasium und Realschule. (Archivfoto: © Bastian Glumm)
Das Schulzentrum Vogelsang mit Gymnasium und Realschule. (Archivfoto: © Bastian Glumm)

SOLINGEN (red) –  Die Anmeldungen an allen weiterführenden Schulen Solingens finden statt am Mittwoch, 13. Februar und Donnerstag, 14. Februar, jeweils in der Zeit von 8.30 bis 12 Uhr und von 14.30 bis 17 Uhr. Für die Gesamtschulen endet das Anmeldeverfahren am Abend des 14. Februar. Alle anderen Schulen (Sekundarschule, Realschulen, Gymnasien) führen einen weiteren Anmeldetag durch am Mittwoch, 27. Februar von 8 bis 14 Uhr.

An diesem Tag können dann auch die Kinder angemeldet werden, die von der Gesamtschule eine Absage erhalten haben. Die Hauptschule Höhscheid läuft im Sommer am Standort Krahenhöhe aus – an dieser Schulform ist keine Anmeldung mehr möglich.

Aufnahmeentscheidung wird unter Vorbehalt getroffen

Alle Anmeldetage sind gleichwertig – es spielt also für die Aufnahmeentscheidung der Schule keine Rolle, ob ein Kind am ersten oder letzten Tag angemeldet wird. Die Entscheidung über die Aufnahme des Kindes trifft die Schulleitung zunächst unter Vorbehalt. Zwischen einzelnen Schulen der gleichen Schulform kann ein Ausgleich vorgenommen werden, wenn die Zahl der Anmeldungen die Anzahl der vorhandenen Plätze übersteigt.

WICHTIG

Die Anmeldung muss von einem Erziehungsberechtigten (Mutter, Vater oder Vormund) in der jeweiligen Schule vorgenommen werden. Zur Anmeldung müssen folgende Unterlagen mitgebracht werden: die Geburtsurkunde des Kindes oder das Familien-Stammbuch, der von der Grundschule ausgestellte Anmeldeschein, das Original des Halbjahreszeugnisses der Klasse 4.

INFO

Zehntklässler, die derzeit eine andere Schulform besuchen und im Sommer in die gymnasiale Oberstufe wechseln möchten, können sich am Freitag, 8. März, von 8 bis 14 Uhr an einer Gesamtschule oder einem Gymnasium anmelden.

Einstimmiger Beschluss der Schulkonferenz

Wenn Mitte Februar die Solinger Viertklässler an den weiterführenden Schulen angemeldet werden, können die Eltern potenzieller Gymnasiasten aufatmen: Per einstimmigem Beschluss der Schulkonferenz bestätigten die Lehrer, Eltern und Schüler aller vier Solinger Gymnasien jüngst ihre Entscheidung, wieder zum Abitur nach neun Jahren (G9) zurückzukehren. Diese Regelung gilt nicht nur für die Kinder, die jetzt für das fünfte Schuljahr an einem Gymnasium angemeldet werden, sondern auch für diejenigen, die am 28. August in die sechste Klasse kommen. Für alle älteren Jahrgänge ist eine Umstellung von G8 auf G9 schulrechtlich ausgeschlossen.

Wieder neun Jahre bis zum Abi

Am 15. Januar beschloss das Kabinett des Landes NRW einen Gesetzesentwurf, wonach die Kommunen von 2022 bis 2026 landesweit insgesamt rund 518 Millionen Euro vor allem für die Schaffung neuer Schulräume erhalten werden. Damit wird auch die Stadt Solingen nicht auf den Kosten für die Umstellung von G8 auf G9 sitzen bleiben. Das vollständige Schulraum-Angebot muss erst zum Schuljahr 2026 zur Verfügung stehen, wenn der erste neue G9-Jahrgang in die Jahrgangsstufe 13 kommt und damit ein Jahrgang mehr als bisher im Schulgebäude untergebracht werden muss.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here